U14 Mädchen-Team qualifiziert sich fürs Landesfinale

In diesem Jahr fand der Qualifikationsdurchgang zum U14-Cup bereits mit den Kreisen Kleve und Rhein-Lippe in Sonsbeck statt. In Zukunft werden diese dann zur Region Nord zusammengelegt. In diesem Jahr gab es noch drei einzelne Qualifikanten, je einen pro Kreis. Leider war die Beteiligung dennoch sehr gering.

Unsere Mädchen zeigten insgesamt sehr starke Leistungen. Nach dem Weitsprung, bei dem Anna Berninger erstmals die 5m-Marke knackte und auch Jana Reimann neue Bestleistung von 4,84m sprang, gingen die Eintrachtlerinnen in der Gesamtwertung direkt in Führung.

Auch über die Hürden liefen Anna, Jana und Cecilia Moesle gute Zeiten, die leider durch Handstoppung nicht bestenlistentauglich sind. Hier konnte die Startgemeinschaft Rhede/Sonsbeck wieder etwas Boden gut machen, sodass sich ein Kopf-an-Kopf Rennen abzeichnete.

Obwohl die Wurfdisziplinen nicht unsere größte Stärke darstellen sammelten die Mädchen auch hier gut Punkte. Anna erzielte mit einer weiteren Bestleistung von 38,5m im Ballwurf die zweitbeste Weite des Tages. Die Konkurrenz aus Sonsbeck konterte mit überragenden 52,5m. Im Kugelstoßen stießen Jana Reimann mit Bestleistung von 7,36m und Berenike Laub deutlich über die 7m-Marke und auch Kalani Ramakers kratze knapp daran. So konnten weitere wichtige Punkte gesammelt und der zweite Platz gefestigt werden.

Auch die Staffel in der Besetzung Kira Bauhaus, Jana Rodenbach, Berenike und Kalani war schnell unterwegs. Leider überliefen sie beim letzten Wechsel den Wechselraum und wurden disqualifiziert. Im U14-Cup heißt das Null Punkte für diese Disziplin. Damit rutschte das Team knapp auf Platz drei ab.

Im abschließenden 800m Lauf konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden. Zum Sieg im Kreis Duisburg Mülheim reichte es dennoch, sodass die Mädchen am 17. September im Finale in Troisdorf erneut antreten können.

Das könnte dich interessieren...