Tim Eikermann und Patrick Zuralski bei den Ruhr Games

Am vergangenen Wochenende fanden die Ruhr Games statt. In Hagen in Westfalen zudem eingegliedert in dieses Jugend-Event, die westfälischen Leichtathletik Meisterschaften.

Neben einem gesponserten T-Shirt und einer Basecap der Ruhr Games zeigten beide, dass sie auch gegen die westfälische Konkurrenz mehr als nur mithalten können. Tim war über die 110m Hürden der mit Abstand schnellste Teilnehmer. In lockeren 14,52 Sekunden gewann er den Vorlauf souverän. Den Endlauf durfte er nicht bestreiten, da er ein „Nordrheiner“ ist. Konkurrenz für die bald anstehenden Deutschen Meisterschaften in Ulm ist in Westfalen nicht in Sicht.

Patrick startete über die 400m. Er lief in diesem Lauf die wahrscheinlich schnellsten 200m und 300m seiner Karriere, ging jedoch auf den letzten 50 Metern ein und war am Ende mit Platz 3 und einer Zeit von 51,66 Sekunden nicht zufrieden. Dieser Lauf wird verbucht als gutes Training sowie der Erkenntnis, dass noch etwas Kraftreserven aufgebaut werden dürfen.

Alles in Allem ein gelungener Ausflug bei dem die Farben der Eintracht würdig vertreten wurden.

Das könnte dich interessieren...