Sprintauftakt unter dem Flutlicht

Den Freitag vor den Osterferien nutzen 5 unserer Athleten um in Bottrop ihre frühe Sprintform zu testen.

Zuerst zeigte Laura Kurz über 600m ein engagiertes Rennen in dem sie 2:05,43 min den dritten Platz erlaufen konnte.

Helen Siepmann legte die „krumme“ Strecke 80 m in 10,95 s zurück und konnte damit 0,8 s Vorsprung auf die Zweitplatzierten heraussprinten. Auch Megan Feldbusch siegte in starken 11,12 s wobei anzumerken ist, dass sie ihren Lauf aus technischen Gründen wiederholen musste und der erste noch schneller war.

Paolo Carlino machte den dreifach-Triumph auf den 80 m perfekt und siegte in starken 10,10 s.

Erstmalig startet Victoria Lohmann über die 300m Hürden und sicherte sich mit einer tollen Zeit von 51,81 s bereits die erste Norm für die Nordrheinmeisterschaften Anfang Juni in Wesel.

Über die 150 m zeigte Helen ebenfalls einen Raketenstart und flitze in 20,31 s durch das Ziel, eine Zeit die lediglich von einer! U18 Athletin unterboten wurde.

Kurz nach 21 Uhr kam es dann zum Flutlichtrennen über die 300 m. Zuerst startete Megan und zauberte in 45,67 s ein schönes Rennen auf die Bahn. Ihr folgte Paolo in 40,35 s. Beide unterbieten damit die LVN- Norm der ein Jahr älteren Athleten und deutete an, dass dieses Jahr noch schnellere Zeiten folgen werden über diese Distanz.

Das könnte dich interessieren...