Karla Dohmen gewinnt Bronze und kratzt am Rekord

Bei den Nordrheinmeisterschaften gewinnt Karla Dohmen ihre erste große Medaille. Lief es bei ihren Wurfdisziplinen, dem Diskus (21,52m – Platz 6) und der Kugel (8,35m – Platz 12) lediglich suboptimal, so überzeugte sie im 100m Sprint bereits im Vorlauf.

2016-Karla-LVN-BronzemedailleMit ihrer gemeldeten Zeit lag sie im großen Teilnehmerfeld im Mittelfeld. Den ersten Lauf gewann sie dafür überzeugend und erstmals unter 13sek in 12,96sek. Identische Zeit lief sie im Finale. Der dritte Endlauf war der vom Wind am wenigsten begünstigte Lauf und doch reichte es zu Bronze. Auch hier fehlte nur eine hundertstel Sekunde zu Silber und gerade mal 11hunderstel zur Goldmedaille. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Karla verpasste den Vereinsrekord von Helen Krzoska aus dem Jahr 2007 haarscharf. Sie wird im Dezember erst 14 Jahre, und so darf man davon ausgehen, dass auch dieser Rekord in diesem Jahr noch fallen wird. Die nächste Chance hat sie in knapp einer Woche, wenn sie erneut die Norm für die Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf in Angriff nehmen will.

Das könnte dich interessieren...