Karla Dohmen gewinnt Bronze im Block Wurf bei den Nordrheinmeisterschaften

In ihrem wahrscheinlich letzten Blockwettkampf kann sich Karla über Edelmetall bei den Meisterschaften des Landesverbands Nordrhein freuen. Unter anderem im Sprintbereich, auf dem für den Rest der Saison der Fokus liegen soll, zeigt sie wieder ansteigende Form.

Ein Saisonziel von Karla Dohmen war die im letzten Jahr bereits knapp verpasste Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im Block Wurf (Zitat:“Bester Block“). Nach den Kreismeisterschaften vor zwei Wochen zeichnete sich aber bereits ab, dass es wieder ganz eng werden würde, die benötigte Norm zu erfüllen. Daher wurde in Absprache mit dem Trainer kurzfristig bei den Nordrheinmeisterschaften nachgemeldet um einen letzten Anlauf zur Qualifikation zu nehmen.

Zwar konnte Karla sich um mehr als 100 Punkte auf 2423 Zähler steigern, verpasste die Norm aber um 52 Punkte. Dennoch kann sie mit mehr als einem lachenden Auge aus dem Wettkampf gehen. Schließlich konnte sie mit diesem Ergebnis die Bronzemedaille mitnehmen.

Zudem kann sie mit ihren Disziplinergebnissen wieder zufrieden sein. Gleich zum Auftakt lief sie neue Bestzeit über 80m Hürden von 13,10s. Eine Zeit unter 13 Sekunden ist jetzt eigentlich nur noch Formsache. Für den Rest der Saison soll nun der Fokus auf den Sprintbereich gelegt werden, wo Athletin und Trainer das meiste Potenzial für das Nachwuchstalent sehen. Im Diskuswurf gelang ihr eine weitere neue persönliche Bestweite von 24,55m. Ihr geliebter pinker Diskus sollte also nicht zu weit weg gelegt werden.

Der Blick richtet sich dennoch jetzt auf die Nordrheinmeisterschaften in den Einzeldisziplinen, für die Karla bereits über 100m und 80m Hürden qualifiziert ist.

Das könnte dich interessieren...