Ersatzgeschwächte U16-Mannschaften schlagen sich gut beim LVN Team-Finale

Bei guten Bedingungen gingen unsere Mädchen und Jungen der Altersklasse U16 im Team-Finale an den Start, für das sich beide Mannschaften qualifiziert hatten. Auch ohne einige unserer besten Nachwuchsathleten zeigten beide Teams hervorragende Leistungen.

Karla Dohmen und Anna Berninger weilten an diesem Wochenende bereits in Berlin, wo sie mit der Schule im Bundesfinale des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia einen fantastischen sechsten Platz belegten. Paolo Carlino konnte durch seine schwere Verletzung vor den Ferien nur in den Wurfdisziplinen starten, anstatt in seinen Paradedisziplinen im Sprint- und Sprungbereich. Zudem waren einige unserer Starter durch Erkältungen geschwächt. Da wir leider in der U14 nicht auf die Mindestteilnehmerzahl von sieben Athleten kamen, konnten wir mit den jüngeren Mädchen und Jungen auffüllen und so dennoch schlagkräftige Teams nach Troisdorf schicken.

In der Gesamtwertung wurde es letztlich Platz 5 für die Jungen und Platz 8 für die Mädchen, welche eine bessere Platzierung verpassten, da die Staffel nicht das Ziel erreichte und so wertvolle Punkte verloren gingen.

Im Rahmen des Wettkampfes konnten unsre Athletinnen und Athleten hervorragende Einzelleistungen erzielen und teilweise bereits LVN-Normen für das nächste Jahr sichern.

Wir hoffen, dass im nächsten Jahr der Zuspruch unserer Kinder wieder etwas größer ausfällt, damit wir auch in der U14 wieder bei dieser schönen Veranstaltung vertreten sein können.

Das könnte dich interessieren...