Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
19.7.2009

Jagd nach Bestzeiten geht weiter


2009-hueckelhoven Viele Feriensportfeste werden zur Zeit nicht angeboten, daher suchten die Eintrachter diesmal in Hückelhoven ihr Glück. Im Glück-Auf-Stadion wartete viel Regen und eine chaotische Organisation auf die Athleten. Bis zu 30 min betrug teilweise die Wartezeit auf den Start - nicht gerade leistungsfördernd.


Dennoch gewann Pia Benten (WJB) überlegen den Sprintercup (100m: 12,73s / 200m: 26,53s) und freute sich über den verdienten Pokal. Leider war dies die letzte Chance auf die Qualifikation zur Deutschen Jugendmeisterschaft. Am Ende fehlen der Sprinterin gerade mal 0,08 !!! Sekunden. Da die 15 jährige aber auch im nächsten Jahr in der Altersklasse WJB an den Start gehen kann, hoffen Trainer und Athletin 2010 das große Ziel zu erreichen.

Einen starken Eindruck hinterließ auch Marc Bludau (MJB). In seinem ersten 400m Sprint zeigte er ein mutiges Rennen und konnte auch auf den letzten 100m Stehvermögen beweisen. 54,75s und Platz 3 ließen die Mundwinkel nach oben rutschen.
Atilla Doganci knackte zum ersten Mal die 12-Sekunden-Marke im 100m Sprint. Erfreuliche 11,97 s und Platz 2 zeugen von seiner guten Form.

Susanne Küllmann freute sich ebenfalls über den Sieg beim Sprintercup (100m: 13,30s / 200m: 27,32s)in der Frauenklasse. Allerdings waren die äußeren Bedingungen in ihrem Lauf so schlecht, dass der Trainer schon überlegte mit dem Schirm nebenher zu laufen...aber das schafft er ja nicht mehr.

Aaron Falke (MJB) lief die 100m in 12,74s und Sarah Kaufmann (WJB) die 400m in 67,96s.