Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
27.6.2009

Eintrachtler bei regnerischem Sommernachtslauf ganz vorne


2009-sommernachtslauf Beim von TuSpo Huckingen veranstalteten Malteser Sommernachtslauf war rot eine der dominierenden Farben – 41 der gemeldeten 44 Läufer/innen trotzten dem Regen. Nicht nur das Olympiateilnehmerin Melanie Kraus (Bayer Leverkusen) bei den Frauen einen neuen Streckerekord über 10 km aufstellte, auch von den ganz jungen bis zu den Erwachsenen landeten die Langläufer der Eintracht auf den vordersten Plätzen.


Den Anfang machten traditionell die Bambinis mit dem 700m-Lauf. Der Lauf war reichlich mit Eintrachtler Nachwuchs besetzt und so sprangen hervorragende Ergebnisse heraus. Bei den Jungen war Joel Haut in einer Zeit von unter drei Minuten (2:56 min) der Schnellste im Ziel.
Bei den Mädchen gingen gleich die ersten sieben Plätze an Eintracht-Kinder. Die Podestplätze waren hart umkämpft. Es siegte Melina Mazurek in 3:07 min vor Vivien Abraham (3:10 min) und Rebecca Pachur (3:12 min).


Nach den Bambinis folgte der Lauf der Schülerinnen. Hier mischte eine der Jüngsten ganz vorne mit. Emily Brück (selbst erst Schülerinnen D) kam in 6:22 min als Dritte, direkt hinter den einzigen beiden A-Schülerinnen im Feld, ins Ziel und wurde somit logischerweise Erste in ihrer Altersklasse. Eine ganz fantastische Leistung. Ebenfalls bei den Schülerinnen D wurde Nicola Jones Dritte in einer Zeit von 6:44 min.


Im Schülerlauf bestätigten Daniel Grünler und Frederik Blank wieder einmal ihre gute Form. In der Schüler-B Klasse siegte Daniel in 5:30 min. Frederik zeigte über die 1500m Distanz ein super Rennen und kam gerade mal 8 Sekunden später als Zweiter ins Ziel. Bei den C-Schülern stand ebenfalls ein junger Eintrachtler ganz oben auf dem Podest. Nils Kaminski gewann das Rennen in 5:52 min.


Im 5000m Rennen war Nachwuchshoffnung Marc Bludau in sehr guten 18:00 min der schnellste Eintrachtler im Ziel. In seiner Altersklasse (MJB) reichte es damit für Platz 3. Anschließend gönnte er sich eine erholsame Massage, die von den Maltesern für die Läufer angeboten wurde.
Ebenfalls auf Rang drei landete Jens Harder (19:20 min) in der Altersklasse M40. Geärgert haben wird sich Hans-Peter Matlé, der um gerade mal fünf Sekunden eine Zeit unter 20 Minuten verpasste. Der Sieg in seiner Alterklasse (M45) dürfte ihn aber wieder besänftigt haben. In der selben Klasse auf Rang drei lief Neu-Eintrachtler Thomas Seils mit einer Zeit von 22:53 min.
Einen weiteres Mal Platz Eins und Drei sicherten sich Ulrich Dübbert (18:40 min) und unser Abteilungsleiter Klaus Waschkowitz (21:51 min) in der Altersklasse M55.

Bei den Frauen belegte Christiane Schünemann Rang Zwei in ihrer Alterklasse mit einer Zeit von 22:53, dicht gefolgt von Simone Offergeld, die in 23:03 auf dem dritten Platz landete.

Norbert Koschlitzki, unser einziger Teilnehmer am 10 km Lauf kam locker unter 45 min ins Ziel. Der 100 km Lauf von Biel vor zwei Wochen wirkte noch immer etwas nach.

Alle Eintracht Ergebnisse (pdf-Datei),

Ergebnisliste