Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
18.5.2009

Kreismeisterschaften der Schüler und Schülerinnen - Eintracht im Sprint eine Klasse für sich.


2009-kreis-schueler Das Wochenende stand im Zeichen der Kreis-Einzel-Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler. Gleich 39 Kinder traten für die Eintracht an. Bei wechselhaftem Wetter konnten die Mädchen und Jungen erneut zahlreiche persönliche Bestmarken aufstellen und einige Titel erringen.


Wie seit einigen Jahren üblich, eröffneten die Schülerinnen am Samstag die Kreismeisterschaften und die Schüler folgten am Sonntag.
Die Schülerinnen B starteten nach einem guten Lauf über 4x75m vielversprechend mit einem Vizemeistertitel in den Wettkampf. Im darauffolgenden Weitsprung verbesserte Jacqueline Jagenow ihre Bestleistung im Weitsprung um 30cm und landete mit einem Sprung von 4,08m auf Rang 8. Mit einem gewohnt weiten Versuch kam Kim Roegels sogar auf Platz vier.
Anschließend konnten die beiden dann ihre Sprintqualitäten ausspielen und qualifizierten sich souverän für den Endlauf über 75m. Kim erreichte dabei in ihrem Vorlauf sogar eine Zeit unter 11 Sekunden und verbesserte damit ihre Bestmarke deutlich. Im Endlauf hatte Jacqueline aber knapp die Nase vorne. Beide liefen in einem schnellen Rennen auf Rang drei und vier ein. Ihre beste Platzierung an diesem Tag erreichte Kim aber in ihrer Paradedisziplin, dem Ballwurf. Ein Wurf auf sehr gute 46m bedeutete den Vizemeistertitel für sie. In der
gleichen Disziplin verbesserte Laura Giersig ihre Bestweite auf 33,5m. Damit erreichte sie den siebten Platz. In der letzten Disziplin des Tages konnte Laura dann auch noch einmal das Treppchen besteigen. In ihrem ersten Wettkampf im Diskuswurf schlug sie sich hervorragend und erkämpfte sich mit einem Wurf auf 14,58m den dritten Platz.

Den einzigen Titel konnte jedoch Elena Glässer Teijeiro mit einem schnellen Lauf über 50m erringen. Im Endlauf, in dem gleich 4 Schülerinnen der Eintracht unter den besten
7 landeten, bedeutete eine Punktlandung auf genau 8,00 Sekunden den eindeutigen Sieg für die Schülerin.
Eine tolle Steigerung der Bestleistung gelangen Helena Spörer und Katharina Scholl im Weitsprung. Beide Schülerinnen verbesserten ihren persönlichen Rekord um über einen halben Meter. Helena wurde mit einer guten Weite von 3,65m Vierte und Katharina sprang 3,53m, welches Platz 6 bedeutete. In dieser Weitsprungkonkurrenz konnten noch drei weitere Eintracht- Mädchen Bestleistungen erzielen.

Leider hatten die Schüler nicht mehr so viel Glück mit dem Wetter, wie noch tags zuvor die Schülerinnen. Die Wettkämpfe am Sonntag begannen in strömendem Regen.
Die erste Disziplin der Schüler B war ebenfalls der Staffellauf. Glücklicherweise waren die Eintrachtler hier gleich mit drei Mannschaften vertreten. In der Besetzung Karim El Abdulla, Mathis Richter, Gerrit Stukemeier und Lars Tapken liefen die Jungen nach einem fantastischen Lauf zwar mit einem uneinholbaren Vorsprung über die Ziellinie, wurden aber leider disqualifiziert. Des einen Leid war aber des anderen Freud. Auf der Zielgeraden konnte Strato Emiliadis als Schlussläufer der zweiten Staffel die Konkurrenz aus Mülheim noch überholen und hielt somit nach Ausscheiden des ersten Teams den Kreismeistertitel in den eigenen Reihen.

Dies sollte aber nicht der letzte Sieg an diesem Tag bleiben. In der zweiten Disziplin des Tages, dem Weitsprung der Schüler B musste sich Mathis Richter jedoch noch mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Hier purzelten reihenweise die Bestmarken unserer Athleten und so war die Eintracht folgerichtig mit gleich vier Jungen im Endkampf vertreten.
Neben dem Vizemeistertitel, den Mathis sich mit neuer Bestweite von 4,19m erkämpfte, landete Karim El Abdulla mit seinem ersten Sprung über 4m (4,08m) auf dem dritten, Gerrit Stukemeier auf dem fünften und Daniel Grünler auf dem achten Platz.

Überraschend gewann auch Michel Meyer den Weitsprung der Klasse M10 mit einer Weite von 3,87m, die sogar bei den Schülern M11 für den Sieg gereicht hätte.

Dass auch die Schüler talentierte Sprinter sind und den Mädchen in nichts nachstehen, bewiesen sie neben den tollen Staffeln auch über die 75m. Unter den ersten Sechs, die die Ziellinie überquerten, waren vier Eintrachtler vertreten. Mit einem furiosen Lauf gewann hier Karim in 10,62 Sekunden. Damit verbesserte er seine erst kürzlich bei den DSMM in Rumeln aufgestellte Bestzeit um unglaubliche 59 Hundertstel. Mit ihm auf das Podest steigen durfte Gerrit, der auf Platz 3 einlief. Dicht gefolgt von Lars Tapken auf Rang vier und Franz König auf der Sechs.

Auch der Hochsprung war eine klare Eintracht-Angelegenheit. Sowohl der Titel der Klasse M12 als auch M13 gingen an Mathis Richter (1,36m) und Simon Dörr (1,25m).
Der Sieg in Mathis erstem Diskuswurf-Wettkampf kam dagegen eher überraschend. Mit einer guten Serie und einem Wurf auf 16,54m schob er sich knapp auf Platz eins.

Den Sprung ganz oben auf das Podest verpasste Lars Tapken im Ballwurf denkbar knapp um einen halben Meter. Deutlicher ging es über die 1000m Distanz aus. Wie gewohnt lief Daniel Grünler seinen Gegnern auf und davon. Mit seiner Zeit von 3:24,92min verbesserte er seine Bestleistung erneut um sechs Sekunden und konnte hoch verdient die Kreismeistermedaille
mit nach Hause nehmen. Ebenfalls ein hervorragendes Rennen lieferte Frederik Blank ab. Lange Zeit hielt er sich auf dem zweiten Platz und wurde erst auf der Zielgeraden abgefangen.
Neben Rang drei sprang auch für Frederik eine Bestzeit heraus.
Im Anschluss zeigte auch Tim Eikermann ein tolles Rennen. Am Ende musste er sich um weniger als eine Sekunde seinem ein Jahr älteren Konkurrenten geschlagen geben. Mit Platz zwei und einer für sein Alter bemerkenswerten Zeit konnte er aber mehr als zufrieden sein.

Trotz der nicht ganz optimalen Bedingungen zeigten alle Kinder tolle Leistungen.
Den ersten Saisonhöhepunkt haben unsere Jüngsten damit erfolgreich hinter sich gebracht.


Bilanz beider Wettkampftage:

8x Platz 1
9x Platz 2
11x Platz 3
ca. 40 persönliche Bestleistungen

Alle Ergebnisse gibt es hier