Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
24.1.2009

Schnelle Eintrachtler


2009-lvn-halle Rechtzeitig zu den Landesmeisterschaften in der Leverkusener Leichtathletikhalle am Stadion Manfort zeigte das Team von Eintracht Duisburg 1848 den erhofften starken Auftritt.


Da sich fast alle jugendlichen Starter nach dem Jahreswechsel nun im ersten Jahr der höheren Altersklasse befinden , galt es den älteren Jahrgängen den Kampf anzusagen. Zusätzlich erschwert wurde die Vorbereitung durch eine zweiwöchige witterungsbedingte Sperrung der Platzanlage, wodurch das Training alternativ auf freigeschaufelte Radwege in der Umgebung des Sportparks Wedau verlegt werden musste.

Dennoch übertrafen die Athleten die Erwartungen von Trainer Volker Lehmberg.
In der männlichen Jugend A zeigte Dominik Honnacker den gewohnten Biss. Er sprintete die 200m Hallenrunde in erfreulichen 23,27 sek und platzierte sich auf einem guten 6.Rang.

Sarah Kaufmann nutzte mutig ihre Chance über die 800m Mittelstrecke in der WJB und strahlte bei der Siegerehrung über Platz 4 in 2:26,85 min. In der Frauenklasse verbesserte sich Susanne küllmann über 60m Hürden auf 9,34 sek , erreichte das Finale und belegte Platz 6 in der Endabrechnung. Auch über 200m sprang Platz 6 für sie heraus.

Mittelstreckentalent Marc Bludau zahlte in der Startphase seines 800m Rennens Lehrgeld nachdem er im üblichen Gerangel um die beste Position nicht optimal ins Rennen fand. Trotzdem ist die Zeit von 2:06,01 min und Platz 11 ein positives Zeichen für kommende Aufgaben.

Im 60m Lauf der WJB hatte Eintracht die beiden jungen Sprinterinnen Pia Benten und Helen Krzoska als heiße Eisen im Feuer . Pia verpasste den Endlauf in 8,18 sek nur knapp nachdem sie im Vorlauf bereits eine sehr überzeugende 8,11 sek auf die Bahn brachte. Auch Helen verpasste nach 8,11 sek im Zwischenlauf das Finale hauchdünn. Im nachhinein stellte sich allerdings heraus , dass es einen Auswertungsfehler gab und sich Helen aufgrund ihrer Leistung für den Endlauf qualifiziert hätte. Leider etwas zu spät um den verdienten Lohn einzufahren. Über 200m deutete sie tags zuvor in 26,78 sek ihre gute Form an. Insgesamt herrschte allgemeine Zufriedenheit im Lager der "Roten " aufgrund der gezeigten Leistungen.