Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
23.5.2014

Gelungenes Heimspiel


2014-kreis-einzel-jugend Schnelle Zeiten, große Weiten. Diese Vorgabe setzten die unsere Athleten bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Duisburger Leichtathletikstadion gekonnt um.


Auch der Wettergott legte sich mächtig ins Zeug. Alles über 25 Grad ist Leichtathletik-Wetter, so die einhellige Meinung der Athleten.
Die Kreise Duisburg/Mülheim, Essen und Düsseldorf/Neuss ermittelten im weiten Stadionrund ihre Medaillengewinner. Gute Leistungen zum Saisonbeginn geben Sicherheit für den weiteren Saisonverlauf. Deshalb freuen sich die Eintrachtler aktuell über ihre bisherigen Ergebnisse, die auch eine Bestätigung der Vorbereitung sind.

Nach dem gelungenen Auftakt in Herne sprintete Denise Warrelmann(U20) - mit exakt der gleichen Zeit wie zwei Wochen zuvor - in 12,49 Sekunden über die 100 Meter Strecke auf Platz 1 ins Ziel. Die Bestätigung dieser Zeit deutet an, dass die 18-jährige stabil in diesem Bereich laufen kann und lässt auf schnellere Ausreißer hoffen. Platz 2 und 3 belegten Karo Marzi in 12,85 Sekunden und die deutlich verbesserte Dana Cevra in 12,98 Sekunden.

Da diverse Trainingsinhalte im Sprung- und Sprintbereich sehr ähnlich sind, profitierte Karo Marzi bei ihrem Weitsprung von der gezielten Vorbereitung und sprang im sechsten und letzten Versuch erfreuliche 5,39 Meter weit (Platz 1). Auch hier scheint noch Luft nach oben vorhanden zu sein.

In die Siegerliste konnten sich auch Susanne Küllmann-Schmitz mit 15,79 Sekunden über die 100 Meter Hürden und Janine Tonscheidt mit 12,95 Sekunden über 100 Meter der Frauenklasse eintragen lassen. In der Klasse U18 machte Julia Grehl einen Leistungssprung und überzeugte in 13,15 Sekunden im 100m Meter Sprint.

Ein erster Aufgalopp in den Staffelrennen sollte bei den Athletinnen die Wechselsicherheit unter Wettkampfbedingungen verbessern.

An den Start über 4x100 Meter ging jeweils eine Frauenstaffel, sowie eine Jugenstaffel (U20). Obwohl beide Teams noch nicht in Bestbesetzung antraten, zeigten die Stoppuhren schon erstaunlich gute Zeiten an. Susanne Küllmann-Schmitz, Pia Benten, Janine Tonscheidt und Helen Krzoska belegten Platz 1 in 48,65 Sekunden. In der Jugend sprinteten Dana Cevra, Karo Marzi, Denise Warrelmann und Anne Marzi in 49,54 Sekunden als Siegerinnen durchs Ziel. Besonders erfreulich, dass in beiden Staffeln der Stab bei maximaler Geschwindigkeit sicher durch die Reihen gewechselt wurde. Dies sollte Auftrieb geben für die kommenden Meisterschaften.

Die Qualifikationsnormen für die Deutschen Meisterschaften - als großes Saisonziel auserkoren - sind absolut greifbar.
Am 01. Juni stehen die NRW Meisterschaften der Frauen und Männer auf dem Programm der roten Trikots, bevor dann Mitte Juni die Deutschen Meisterschaften der Junioren/innen (U23) anvisiert werden.

Weitere Ergebnisse:
Kugelstoßen Frauen: Jana Blachny Platz 2 mit 10,67 Meter; Janine Tonscheidt Platz 4 mit 9,61 Meter; Kerstin Alte-Teigeler Platz 5 mit 9,32 Meter; Kira Schöne Platz 6 mit 8,02 Meter.100m weibliche Jugend(U18): Muamba Mombele Platz 3 in 13,65 Sekunden; Patricia Roßmüller Platz 6 in 14,03 Sekunden. 100m männliche Jugend (U18) :Oliver Philipps Platz 8 in 13,27 Sekunden.

Einen Tag zuvor regnete es ebenfalls Kreismeistertitel für die Eintrachtler. Bei den Senioren - Kreismeisterschaften in Essen sicherte sich Kerstin Alte-Teigeler (W30) über 100m , 200m und im Kugelstoßen den 1.Platz. Esther Zoll (W50) steuerte zwei Titel über 200m und 400m bei. Auch Jens Harder (M45) erklomm über die 800m Strecke den Platzt an der Sonne.




Impressionen: