Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
8.5.2014

Gelungener Auftakt der Schüler in die Saison


2014-kreis-block Bei den Blockwettkampf Kreismeisterschaften in Bottrop holen die Mädchenteams neue Vereinsrekorde.


Nach der Wintersaison blieb nicht viel Zeit zu trainieren. Direkt nach den Osterferien standen die ersten Wettkämpfe an. Dennoch scheint sich die Arbeit im Winter auszuzahlen, denn schon jetzt sind unsere Kids in guter Form. Die letzte Abstimmung in den technischen Disziplinen muss allerdings noch gefunden werden.

Dank guter Frühform hat Anna Rinkowski ihr Soll im Prinzip schon erfüllt. Im Rahmen des Blockwettkampfs Lauf erreichte sie sowohl über 100m (13,40s) als auch über 80m Hürden (13,55s) die Nordrhein-Qualifikation sicher. In beiden Disziplinen lief sie neue persönliche Bestzeit. Am Ende holte sie sich mit neuer Bestzeit über 2000m und insgesamt 2306 Punkten den Kreismeistertitel. Dahinter auf Platz zwei landete Marie Godo. Auch sie lief Bestzeiten auf den Sprintstrecken und über die 2000m Distanz. Ihre 2181 Zähler sicherten die Vizemeisterschaft.

Auch im Block Sprint/Sprung gingen die Platze 1 und 2 an Eintrachtlerinnen. Kreismeisterin wurde Ida Schuster, die eine tolle neue Bestweite von 4,59m (bisher 4,29m) aufstellte. Ihr folgte Lara Bürgel die mit Bestleistung von 1,41m im Hochsprung einige Punkte sammelte.

In der W15 lieferten Nura El Abdulla und Fabienne Haut tolle Wettkämpfe ab. Nura gewann den Block Wurf und verbesserte dabei ihre bisherigen Bestwerte im Kugelstoßen (9,88m, LVN-Qaulifikation), über 80m Hürden und im Diskuswurf. Deutliche Steigerungen verzeichnete Fabienne. Leider gelang ihr im Weitsprung kein gültiger Versuch, was sie in der Endabrechnung weit zurück warf. In allen anderen Disziplinen lieferte sie aber starke Bestleistungen ab. Dies zeugt auch von einer sehr guten Einstellung den Wettkampf trotzdem so gut zu beenden.

Ala Team dürfen die Mädchen sich über einen neuen Vereinsrekord in der Mannschaftswertung freuen. Gemeinsam erzielten Anna, Marie, Ida, Nura und Fabienne 10394 Punkte und wurden natürlich auch hier Kreismeisterinnen.

Auch unsere jüngsten Teilnehmerinnen aus dem Jahrgang 2002 schlugen sich bei ihren ersten Blockwettkämpfen hervorragend.

Luisa Hood gewann den Kreismeistertitel im Block Sprint/Sprung mit 2023 Punkten. Über 60m Hürden gelang ihr dabei eine schnelle Bestzeit von 11,32s (bisher 12,33s). Die letzten Trainingseinheiten versprechen hier aber noch weiteres Potenzial. Auch im Hochsprung überquerte sie erstmals die 1,27m. Alle anderen Mädchen gingen im Block Lauf an den Start. Beste Eintrachtlerin wurde hier mit Platz drei Rebecca Pachur. Sie konnte wie gewohnt am meisten über 800m punkten. Hier lief sie dem größten Teil des Feldes auf und davon um kam mit Bestzeit von 2:39,17min ins Ziel. Mit etwas Konkurrenz wäre an diesem Tag sicher eine noch schnellere Zeit möglich gewesen. Auf den weiteren Plätzen reihten sich dann ihre Vereinskameradinnen ein. Auf Platz vier kam Melina Mazurek. Sie sammelte Bestleistungen im Weitsprung (3,82m) und über 800m (2:50,55min). Einen Platz dahinter lag Victoria Lohmann. Auch sie konnte sich über eine neue Bestzeit von 2:45,01min über 800m freuen. Amelie Schopp belegte Platz sechs. Sie hatte in ihrem Mehrkampf zum ersten Mal die 4m-Marke im Weitsprung geknackt. Weiter im Aufwärtstrend ist auch Frederike Krämer. Sie lieferte mit 4,16m den weitesten Sprung der Mädchen ab. An ihrem Ballwurf muss sie in der Saison noch Arbeiten, dann reicht es sicher auch bald für Platzierungen ganz vorne. Dieses Mal war es Ranz sieben.

Auch in der Klasse U14 zeigt sich aber dass unsere Nachwuchstalente auf einem guten Niveau sind. Auch die Besetzung Luisa, Rebecca, Melina, Victoria und Amelie stellten einen neuen Vereinsrekord in der Blockwettkampf-Mannschaftswertung auf. Sie übertrafen den alten Rekord um mehr als 500 Punkte.

Bei den Jungen war sehr erfreulich, dass Tim Eikermann nach langen Verletzungsbeschwerden nicht nur den gesamten Fünfkampf beenden konnte, sondern mit unter auch wieder sehr gute Leistungen zeigte. Er gewann nicht nur den Titel mit 2293 Punkten im Block Wurf, sondern sammelte auch drei Bestleistungen und schaffte drei LVN-Qualifikationen (Kugel, Diskus, 80m Hürden). Patrick Zuralski sicherte sich ebenfalls das Ticket für die Meisterschaften in Uerdingen. Über 100m unterbot er die geforderte Norm mit schnellen 13,08s. So richtig fand aber an diesem Tag aber nicht den Weg in den Wettkampf. Mit 2271 Punkten wurde er dennoch Vizemeister.

In der Altersklasse M15 gab es zwei weitere Titel zu verbuchen. Florian Roth gewann 2226 Zählern mit Bestleistungen im Hochsprung (1,55m) und über 80m Hürden den Block Sprint/Sprung. Carlos Wienhofen Martin war im Block Lauf siegreich. Zudem unterbot auch er bereits die B-Norm über 100m.

Auch die Jungen des Jahrgangs 2002 wagten sich zum ersten Mal an den Fünfkampf. Joel Haut gewann den Block Lauf mit 1793 Zählern. Dabei lief er neue Bestzeit über 800m von 2:38,94min. Auf Rang drei landete Baran Kürkci (1660 Punkte) gefolgt von Sjard Reinke (1593 Punkte). Platz sechs belegte Peer Kastrup. Den Jungen fehlte leider der fünfte Teilnehmer für die Mannschaftswertung.

Bereits am nächsten Wochenende stehen die Einzelmeisterschaften auf dem Programm. Leider sind durch schlechtes Wetter keine optimalen Bedingungen angesagt. Dennoch werden die Kinder sicher an ihre starken Leistungen anknüpfen können.