Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
26.12.2013

Schneller Start in die Hallensaison


2013-duesseldorf-halle Einen überzeugenden Auftritt zeigten unsere Athleten bei ihrem ersten Autritt auf dem Hallenboden. Nach 10-wöchiger Vorbereitungszeit stand ein erster Test in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle auf dem Programm.


Hier ging es in erster Linie darum den aktuellen Leistungsstand der Athleten zu erfahren, um die weitere Trainingsplanung im Hinblick auf die anstehende Meisterschaftssaison anpassen zu können.

Die Meisterschaftssaison im Januar und Februar 2014 wirft bereits ihre Schatten voraus. Viele der Eintracht-Athleten konnten schon früh in der Saison Qualifikationsnormen abhaken und schauen nun optimistisch in die nahe Zukunft.

Auf der 200m Hallenrunde der weiblichen Jugend U20 zeigte Amelie Schröer in schnellen 26,26 sek einen erstaunlichen Auftakt und sicherte sich ganz nebenbei Platz 1. Kira Schulze-Lohoff folgte knapp dahinter auf Platz 2 in 26,38 sek. Auf Platz 3 platzierte sich Karo Marzi, die sich in 27,12 sek ebenfalls stark verbessert zeigte und den Dreifach-Triumph perfekt machte.
Über 60m der weiblichen Jugend U20 sprintete Denise Warrelmann in beeindruckenden 8,02 sek über die Tartanbahn. Platz 2 und eine extrem gute Laune waren die natürliche Folge der erbrachten Leistung.



In der Männlichen Jugend U18 deutete Nachwuchshoffnung Karim El Abdulla seine Qualitäten an und sprintete die 60m in starken 7,33 sek. Platz 8 im Finale in 7,37 sek waren Lohn einer sehr guten Leistung. Leider zog er sich beim 200 Lauf eine Muskelverletzung zu und muss nun einige Zeit pausieren um dann langsam wieder an seine Form anzuknüpfen.

Über 60m der weiblichen Jugend U18 belegte Dana Cevra in 8,30 sek Platz 10. Eine Leistungssteigerung im Laufe der Saison ist hier sicherlich zu erwarten. Julia Grehl (W15) konnte in ihrem ersten Hallenwettkampf überhaupt in 8,37 sek über 60m überzeugen und ließ ihr Talent aufblitzen.

Berufsbedingt mit Trainingsrückstand in die Saison gestartet hinterließ Pia Benten (Platz 5) in der Frauenklasse über die 60m Strecke in 8,18 sek einen guten Eindruck. Eintracht Neuzugang Janine Tonscheidt beendete ihren letzten Wettkampf im Rumelner Trickot in 8,33 s.

Über die 800m Mittelstrecke steigerte sich Daniel Grünler (U18) auf erfreuliche 2:12,56 min (Platz 7). Die aufsteigende Tendenz ist deutlich zu erkennen. Mit einer verbesserten Tempohärte auf den letzten 200m sollten weitere Leistungssprünge möglich sein.
Noch nicht ganz zufrieden zeigten sich Kira Schöne (8,98 s) und Eileen Friedrich (9,06 s) über die 60 m Strecke.

Nun sollten die nächsten Wochen intensiv genutzt werden um Mitte Januar bei Nordrhein- Hallenmeisterschaften in Topform an den Start zu gehen.