Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
16.9.2013

Eintracht schlägt sich gut beim Mannschaftsfinale


2013-djmm-rhede Obwohl beide Teams nicht in der optimalen Besetzung starten konnten, lieferten sie im Landesfinale der DJMM und des U14 Nachwuchs-Cups eine ordentliche Leistung ab.




Besonders bei den Mädchen der Klasse U16 war kurz nach den Sommerferien nicht das optimale Team am Start, dass sich in Coesfeld noch das drittbeste Ergebnis der gemeldeten Mannschaften erarbeitet hatte. Drei der sieben Mädchen gehörten eigentlich noch der Altersklasse U14 an. Zudem musste Marie Godo im Laufe des Wettkampfes verletzungsbedingt aufgeben. Dennoch zeigten alle starke Leistungen. Jede der Schülerinnen steuerte mindestens eine persönliche Bestleistung bei und so lagen sie zwischenzeitlich wirklich auf Rang drei. Besonders schnell war zum Beispiel Muamba Mombele mit 13,17s über 80m Hürden unterwegs. Ebenso Anna Rinkowski, die bereits jetzt mit der längeren Hürdendistanz (sie läuft dieses Jahr eigentlich noch 60m Hürden) zurecht kommt. Mit Bestzeit von 14,00s erlief sie ebenfalls wichtige Punkte. Am Ende reichte es leider ganz knapp nur für den fünften Platz. Dennoch kann das junge Mädchenteam stolz auf die Leistung sein und fast in der gleichen Besetzung nächstes Jahr einen weiteren Anlauf auf das Finaltreppchen starten.

Bei den Jungen, die es in die Finalrunde des U14 Nachwuchs-Cups geschafft hatten, erwischte besonders Tim Eikermann einen guten Tag. Über 60m Hürden (10,03s), mit der Kugel (9,11m) und im Ballwurf (44,50m) stellte er in allen Disziplinen eine neue persönliche Bestleistung auf. Auch Patrick Zuralski zeigte starke Leistungen. Mit 9,94s blieb er zum ersten Mal unter der 10s-Grenze über 60m Hürden. Eine schnelle Zeit. Eine weitere Grenze fiel bei ihm im Ballwurf. Er beförderte das 200g schwere Wurfgerät erstmals auf 50,00m. In der Mannschaftswertung wurde es ein guter siebter Platz im engen Mittelfeld.