Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
23.6.2013

Eintracht-Jungen ziehen nach
- Kreis-Einzel-Meisterschaften Tag 2


2013-kreis-einzel-t2 Am zweiten Tag der Kreismeisterschaften bestätigen die Schüler das tolle Ergebnis vom Vortag und holen noch ein Mal 15 Titel für die Eintracht.


So erfolgreich wie das Wochenende angefangen hatte, so endete es auch. 35 Podestplatzierungen hatten die Mädchen am Samstag vorgelegt. Weitere 34 sollten es am Sonntag werden. Unter anderem 15 Meistertitel und 14 Vizemeister. Darunter auch einige wirklich starke Leistungen.

Auch am zweiten Tag machten die Staffeln den Anfang. Und auch hier holte die U12 in der Besetzung Joel Haut, Justin Schütz, Sjard Reinke und Baran Kürekci den ersten Titel des Tages. Dabei sah es anfangs nicht so gut aus für die Vier. Aber Sjard packte auf der Zielgeraden den Turbo aus, überholte den Führenden und lief nach 30,01s als Sieger ins Ziel.

Nicht so spannend machte es dann die Staffel der Altersklasse U14. Vom Start weg stürmten die Roten (Jan Schilling, Pascal Kurz, Tim Eikermann und Patrick Zuralski) davon und liefen mit einem riesen Vorsprung von fünf Sekunden über die Ziellinie. Ihre Zeit von 40,18s bedeutete den deutlichen Sieg und neuen Vereinsrekord für die Jungs.

In der U16 reichte es nicht ganz für den Titel. Das Team aus Oliver Philipps, Florian Roth, Carlos Wienhofen Martin und Benedikt Schulze-Lohoff lief zwar schnell, wechselte aber nicht gut. Dennoch konnten sie sich mit 50,92s über Platz zwei und die Qualifikation für die Landesmeisterschaften in Goch freuen.



Nach dem guten Start in den Wettkampf konnten die Einzeldisziplinen beginnen. Nur zwei Eintrachtler gingen in der Altersklasse M10 an den Start. Hier glänzten wir also weniger mit Masse, dafür aber mit um so mehr Klasse. Jonah Rohrbeck sprintete in 7,87s über 50m zum Sieg. Im Vorlauf ist er sogar noch etwas schneller gewesen. Im Weitsprung folgte dann sein zweiter Kreismeistertitel. Hier münzte er seine Schnelligkeit in 3,92m Weite um. Über 800m legte er am Ende noch einen dritten Platz nach. Der Zweite war Enrique Wienhofen Martin. Er wurde Vizemeister im Hochsprung. In der Altersklasse M11 waren dann mit Joel Haut, Sjard Reinke, Justin Schütz und Baran Kürekci die Plätze zwei bis fünf über 50m in der Hand der Eintracht-Sprinter. Im Vorlauf hatten sie noch die schnellsten Zeiten gelaufen, im Endlauf mussten sie sich dann knapp einem Konkurrenten geschlagen geben. Aber auch in den anderen Disziplinen schnitten die Jungen gut ab. Sjard sicherte sich mit starken 40,50m im Ballwurf die Vizemeisterschaft. Joel holte Rang zwei über 800m und Platz drei im Hochsprung.

Jeweils zwei Titel konnten Jan Schilling und Joshua Offergeld in der Klasse M12 sammeln. Jan entschied die 75m in neuer Bestzeit von 10,83s für sich. Ihm dicht auf den Versen kam Joshua ins Ziel. Ebenfalls mit neuer Bestzeit von 10,95s wurde er Vizemeister. Für Jan reichten zudem 4,29m zum Sieg im Weitsprung. Joshua gewann seine beiden Kreismeistertitel mit 35,00m im Ballwurf und einer guten Zeit von 2:39,50min über 800m.

In der Jugend U14 mischte mit Louis Warikoru unser „Neuling“ die Konkurrenz auf. Nach einem Jahr Verletzungspause trat er zu seinem allerersten Wettkampf an. Im Weitsprung deutete er mit guten 4,69m und Rang vier bereits sein können an. Im Hochsprung steigerte er sich dann von Höhe zu Höhe und übersprang am Ende 1,51m. Vizemeister. Nach seinem Ausscheiden ging es dann schnell. Ein Spurt über die ganze Platzanlage zu Kugelstoßen, das parallel stattfand. Hier stieg er sofort im dritten Versuch ein, stieß die Kugel auf 10,13m und gewann damit gleich seinen ersten Kreismeistertitel. Die Konkurrenz kam zwar nah heran, konnte ihn aber nicht mehr übertreffen. Da wir in seinem Jahrgang sehr gut besetzt sind gab es aber noch weitere Titelsammler. Pascal Kurz hatte an diesem Tag zum Beispiel seinen Fluch des vierten Platzes endgültig abgelegt. Mit dem Sieg im Ballwurf mit neuer Bestweite von 42,50m, Platz zwei über 75m und Rang drei im Weitsprung durfte er ein Mal auf jeden Podestplatz klettern. Zwei neue Bestleistungen stellte Patrick Zuralski auf. Seine Zeit von 2:29,30min über 800m und 4,95m im Weitsprung bedeuteten zudem zwei Mal die Vizemeisterschaft. Zudem sollten die 5m jetzt nicht mehr lange auf sich warten lassen. Die Frage ist nur wer unserer Nachwuchstalente sie zuerst knacken wird, da auch Pascal und Tim Eikermann schon mehrfach daran gekratzt haben. Letzterer trat auf Grund von Fußproblemen nur in allen Wurfdisziplinen an und sah sich dort mit guter Konkurrenz konfrontiert. Im Speerwurf gelangen ihm aber einige gute Versuche. Der weiteste landete bei 26,17m und brachte ihm einen zweiten Platz ein.

Auch in der U16 gab es einige Siege zu verbuchen. Allen voran Benedikt Schulze-Lohoff und Carlos Wienhofen Martin. Benedikt gewann nach mäßigem Start auf seiner Paradestrecke den 100m Lauf. Hier wird er auch am nächsten Sonntag in Goch bei den Landesmeisterschaften antreten und hat dort durchaus Chancen im Endlauf zu stehen. Im Weitsprung sprang er mit persönlicher Bestweite von 5,15m zum Titel. Nur einen Zentimeter dahinter landete Vorjahressieger Florian Roth und wurde somit Zweiter. Silber holte Benedikt dann noch im Kugelstoßen. Hier wurde er nur von Carlos überboten, der mit 8,38m den Titel holte. Auch er steuerte einen weiteren Sieg zum Medaillenreigen hinzu. Über die 800m lief er nach 2:33,77min ins Ziel und gewann damit in seiner Altersklasse. Zum ersten Mal im Wettkampf warf er auch den Speer und beförderte das 600g schwere Wurfgerät gleich im ersten Versuch auf 27,25m und gewann damit Silber. Seine Leistungen sind sogar noch höher einzuschätzen, da er nur einen Tag zuvor bereits einen kompletten Fünfkampf absolviert hatte. Bei den Nordrheinmeisterschaft im Block-Lauf hatte er einen hervorragenden fünften Platz belegt. Und ein letzter Kreismeistertitel soll auch nicht unerwähnt bleiben. Oliver Philipps steigerte sich im Speerwurf um über 5m auf eine Weite von 26,43m und wurde dafür zudem mit der Medaille belohnt.

Die Bilanz aus den beiden Wettkampftagen kann sich sehr gut sehen lassen. Insgesamt 27 Meistertitel, 26 Vizemeisterschaften und 16 weitere Podestplätze gab es für den Eintracht-Nachwuchs. Zwei Vereinsrekorde, drei LVN-Qualifikationen und natürlich zahlreiche persönliche Bestmarken runden das Wochenende ab. Ein fantastisches Ergebnis, auf das die Kinder mit recht stolz sein können. Das Trainerteam ist es auf jeden Fall und gratuliert auf diesem Wege allen Schützlingen für die tollen Leistungen.



Ergebnisse:
Ergebnisseite Kreis Duisburg/Mülheim







Impressionen: