Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
11.6.2013

Anne Marzi stürmt zur Goldmedaille
- Eintracht Athleten überzeugen bei den Landesmeisterschaften


2013-nordrhein-U18 Überrascht und stolz schaute sich Anne Marzi (U20) nach ihrem Zieleinlauf nach der Konkurrenz um. Gerade hatte sie über 400m in 59,77 sek die Goldmedaille gewonnen und konnte es selber kaum fassen.


Mit einem mutigen Anfangstempo übernahm sie nach der Hälfte des Rennens die Führung und ließ sich den verdienten Titel auf der Zielgeraden nicht mehr nehmen. Unter dem Jubel ihrer Vereinskollegen genoß sie die anschließende Siegerehrung auf dem Platz an der Sonne. Die leichtathletischen Grundlagen erlernte sie beim befreundeten Nachbarverein TUSPO Huckingen. Seit einigen Jahren nun schnürt sie ihre Spikes für unseren Traditionsverein Eintracht Duisburg 1848. Die erfreuliche Entwicklung des Langsprint-Talentes gipfelte jetzt im Landesmeistertitel.

Die Jugend-Landesmeisterschaften im Leichtathletikstadion "Am Hallo" in Essen machten aber noch mehrere Athleten von Eintracht Duisburg 1848 glücklich. Angetreten um die Qualifikation (49,50 sek) für die deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock zu schaffen, trat die 4x100m Staffel der U20 an. Aufgrund eines verletzungsbedingten Ausfalls der etatmäßigen Läuferin Denise Warrelmann musste die Staffel kurzfristig umgestellt werden. Ersatzläuferin Dana Cevra rutschte ins Team und zeigte als Startläuferin eine starke Vorstellung. Karo Marzi, Kira Schulze-Lohoff und Schlussläuferin Amelie Schröer bestätigten einmal mehr ihre Topform vollendeten ein schnelles Rennen. Bange Minuten des Wartens nach dem Zieleinlauf verbrachten die nervösen jungen Damen vor dem Wettkampfbüro. Dann war es amtlich. In 48,99 sek unterbot das Team nicht nur die geforderte Norm, sondern sicherte sich auch um die Winzigkeit von 0,01 sek die Bronzemedaille vor der Startgemeinschaft aus Rhede/Sonsbeck/Wesel und den Athletinnen von Bayer Uerdingen/Dormagen. Freudentänze der besonderen Art zeugten von der großen Anspannung im Vorfeld.

Über 100m der U20 erreichten 3 Sprinterinnen von Eintracht nach Auswertung der Vorläufe das Finale. Ein Beweis für die hohe Leistungsdichte der "Roten". Allen voran stürmte Kira Schulze-Lohoff in flotten 12,44 sek zur Bronzemedaille und freute sich über das erkämpfte Edelmetall entsprechend. Amelie Schröer (12,69sek) auf Platz 5 und Karo Marzi (12,77 sek) auf Platz 6 komplettierten die feine Mannschaftsleistung und lassen auf die Zukunft hoffen. Auch über die 200m Distanz konnten Amelie Schröer in 25,86 sek auf Platz 6 und Karo Marzi in 26,43 sek auf Platz 9 mehr als überzeugen. Hier unterlief Kira Schulze-Lohoff leider ein Fehlstart.

Lars Tapken (U18) in 24,80 sek und Dana Cevra (U18) in 27,30 sek zeigten ebenfalls gute Leistungen auf der 200m Strecke. Die 4x100m Staffel der U18 in der Besetzung Julia Doeppner, Maike Meyer, Patricia Roßmüller und Julia Grehl platzierte sich auf dem 10.Platz in 54,68 sek. Da die Hälfte der Staffel allerdings noch gar nicht der Altersklasse U18 angehört, kann sich diese Leistung durchaus sehen lassen.

Im Speerwurf der U20 platzierte sich Kira Schöne mit 26,67m auf Platz 11.
Motiviert schauen die Eintrachtler nun dem nächsten Wochenende entgegen. Bei den Deutschen Junioren Meisterschaften in Göttingen werden die "Roten" vor allem in den Staffelwettbewerben versuchen die Duisburger Farben würdig zu vertreten und für eine Überraschung zu sorgen.



Impressionen: