Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
9.5.2013

Benedikt Schulze-Lohoff siegt am Vatertag


2013-himmelfahrt Mit schnellen 12,53s über 100m qualifiziert sich Benedikt zudem für die LVN-Meisterschaften. Auch Muamba Mombele ist weiter auf dem Weg zur Topform.


Am frühen Morgen stand die Bahn nach einem Wolkenbruch noch unter Wasser. Am Mittag brachte der Vatertag dann aber optimale Bedingungen für die Athleten. Die nutzte Benedikt Schulze-Lohoff für sich aus. Nach einigen Wochen verletzungsbedingter Trainingspause ging er zum ersten Mal in dieser Sommersaison an den Start. Über 100m ging er mit einer sehr positiven Einstellung an den Start und zeigte entsprechend ein starkes Rennen. Mit 12,53s sicherte er sich knapp den Sieg und qualifizierte sich ganz klar für die Landesmeisterschaften. Für das Erreichen der A-Norm hätten auch 13,10s gereicht. Ganz nebenbei holte er sich auch noch den dritten Platz im Kugelstoßen. Sehr vielseitig für einen Sprinter.

Ebenfalls siegreich war Carlos Wienhofen Martin in der gleichen Altersklasse. Er gewann den 800m Lauf in guten 2:28,09 min. Außerdem sammelte er noch neue persönliche Bestleistungen im Weitsprung (4,75m) und Kugelstoßen (7,60m). Hinter Carlos auf Platz zwei über 800m lief Florian Roth in neuer Bestzeit von 2:31,46 min ins Ziel. Einen weiteren zweiten Platz brachte ihm sein Sprung auf 4,88m im Weitsprung ein.

Einen starken Wettkampf lieferte erneut auch Jan Schilling. Er schaffte im 75 Lauf (10,88s), im Weitsprung (4,42m) sowie über 60m Hürden (12,36s) gleich drei neue Bestmarken. Im Hürdenlauf reichte es sogar mit Platz drei für das Treppchen.







In guter Form ist auch weiterhin Pascal Kurz. Er gewann in guten 10,39s den 75m Lauf der Altersklasse M13. Auch über die Hürden geht es weiter voran. Mit 11,17s stellte er hier erneut eine neue Bestzeit auf. Zwei Mal musste er sich dann Tim Eikermann geschlagen geben. Im Ballwurf übertraf ihn Tim in seinem letzten Versuch auf 42,50m um genau einen Meter. Im Weitsprung machten es die beiden noch knapper. Hier wurde Tim mit 4,73m Zweiter. Pascal folgte nur einen Zentimeter dahinter auf Platz 3. Einen weiteres Mal die Silbermedaille gewann Tim mit 10,56s über 60m Hürden. Ebenfalls den zweiten Platz belegte Patrick Zuralski in 2:38,19 min über 800m.

Nachdem Sie am vergangenen Wochenende bereits das Ticket für die Landesmeisterschaften gesichert hatte, zeigt auch Muamba Mombele weiter ansteigende Form. In drei Disziplinen ging sie am Vatertag an den Start. Drei Mal verbesserte sie ihre persönlichen Bestmarken. Besonders über die Hürden legte sie eine deutliche Steigerung hin. Mit 13,91s hatte sie sich am Sonntag qualifiziert. Jetzt lief sie genau vier Zehntel schneller und gewann in 13,51s. Jeweils Platz zwei gab es über 100m (13,79s) und im Weitsprung (4,41m). Trotz eines hervorragenden Rennens verpasste Nura El Abdulla leider die vom LVN gesetzte Qualifikationsnorm knapp. Lange sah es gut aus, doch auf der Zielgeraden fehlten ein paar Körner. Mit neuer Bestzeit von 2:39,86 min und Platz zwei konnte sie sich zwar über die verdiente Medaille freuen. Für die fehlenden zwei Sekunden gilt es aber jetzt weiter zu arbeiten.



Auch unsere Kleinsten schnitten in den Kinderleichtathletik-Wettkämpfen gut ab. So gewann das U10-Team die Gesamtwertung. Damit erreichen sie bereits den zweiten Tagessieg in der Essener Cup-Wertung.




Alle Ergebnisse



Impressionen: