Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
22.4.2013

Auftakt in die Sommersaison


2013-uerdingen-block Mit einem Testwettkampf in Uerdingen startet die U14 und U16 in die neue Sommersaison. Einige Talente zeigten bereits hervorragenden Leistungen, die auf ein erfolgreiches Jahr hoffen lassen.


Eine erste Standortbestimmung nach dem Wintertraining sollte der Test beim Blockwettkampf bringen. Am Samstag machte die U14 den Anfang. In Uerdingen stand für alle Jugendlichen (wie sie ja seit kurzem heißen) der Basis-Blockwettkampf bestehend aus 75m Lauf, den 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und zum Abschluss dem langen 2000m Rennen auf dem Programm.

In der Klasse M13 ging wie gewohnt unser Trio Tim Eikermann, Patrick Zuralski und Pascal Kurz sehr erfolgreich an den Start. Besonders Letzterer zeigte einen durchweg starken Wettkampf. Bereits bei den letzten Hallenwettkämpfen hatte sich bei Pascal eine starke Entwicklung angedeutet. Jetzt lieferte er zum Saisonauftakt direkt vier neue Bestleistungen in den fünf Disziplinen ab. Lediglich in der ersten Disziplin am Morgen, den 60m Hürden, kam er noch nicht ganz ins Rollen. Danach lief dann alles rund. Im Ballwurf übertraf er seine alte Bestweite von 36,5m und einen Meter. Im Sprint zeigte er sich stark verbessert und unterbot seine alte Bestzeit um mehr als 6 Zehntel. Mit 10,38s absolvierte er die 75m erstmals als Schnellster unserer Jungs. Auch im Weitsprung war er Eintrachts Bester. Mit 4,82m sprang er neue Bestweite und machte den Kampf um das Podest vor dem abschließenden 2000m Lauf spannend.



Auch Tim hatte mit drei neuen Bestmarken einen guten Tag. Über die Hürden lief es bei ihm mit 10,48s schnell wie nie und auch im Ballwurf konnte er mit 43,5m endlich eine neue Bestleistung aufstellen. Den besten Wurf des Tages machte aber Patrick. Ihm gelang ein Versuch auf 47,5m. Auch er war dank eines blitzsauberen Hürdenlauf von starken 10,32s und einem guten Weitsprung noch mit im Medaillenrennen. Dies wurde über die Langstrecke entschieden. Ziemlich schnell konnte hier ein Trio in dem Tim den Ton angab und Pascal gut im Windschatten mit lief vom restlichen Feld davon ziehen. Patrick und der in der Gesamtwertung in Führung liegende Florian Piperek von Bayer Uerdingen konnten nicht ganz folgen. Hier zeigte sich leider der leichte Trainingsrückstand, den Patrick auf Grund einer Verletzung im Winter noch hat, am deutlichsten. Dennoch lief auch er mit 8:04min noch eine gute Zeit. Tim lief das Rennen von vorne weg nach Hause und kam mit starken 7:34min in neuer Bestzeit ins Ziel. Besonders beachtlich, da auch er im Winter nicht die ganz großen Trainingsumfänge absolviert hat. Nur knapp 3 Sekunden später kam auch Pascal als Zweiter ins Ziel. Auch wenn er mit 2092 Punkten erneut nur auf dem vierten Platz landete, krönte mit dieser persönlichen Bestzeit einen starken Wettkampf. Gesamt Zweiter wurde Tim mit 2193 Zählern. Er hatte mit dem starken Lauf noch knapp Patrick abgefangen, der mit 2171 Punkten Dritter wurde.

Für Joshua Offergeld und Marie Zuralski war es ein Tag der Premieren. Beide sind dieses Jahr in die U14 aufgestiegen und mussten daher erstmals mit längeren Strecken, Hürden und 200g Bällen kämpfen. Insgesamt war es für beide der erste Blockwettkampf überhaupt. Besonders mit den Hürden taten sich beide noch etwas schwer, zeigten aber eine bessere Leistung als sie selbst wahrscheinlich erwartet hatten. Mit 7:39min machte Joshua aber besonders über 2000m auf sich aufmerksam. Mit 1817 Punkten wurde er Siebter. Nur 26 Zähler mehr und es wäre Bronze geworden.

Ganz stark zeigte sich auch Marie Godo beim ersten Saisonwettkampf. Sie konnte mit enormen Steigerungen in allen Disziplinen aufwarten. Über 75m verbesserte sie sich um 22 Zehntel auf genau 11,00s. Über die Hürden verbesserte sie sich gleich um 6 Zehntel auf 11,52s. Im Weitsprung erreichte sie mit 4,22m ebenfalls neue persönliche Bestleistung. Hier war mit guten Ansätzen allerdings noch einiges an Steigerungspotenzial zu sehen. Insgesamt legte sie mit 2066 Punkten einen guten Wettkampf zum Auftakt hin.

Am Sonntag folgten dann die Kinder der Klasse U16. Besonders erfreulich hier die Leistungen von Muamba Mombele. Nach der ein oder anderen Unstimmigkeit zwischen Trainer und Athletin im Training zeigte sie die richtige Reaktion. Mit starken Sprintzeiten auf den für sie neuen Distanzen (100m: 13,98s; 80m Hürden: 14,52s) und einem sehr guten Weitsprung, bei dem sie sich technisch stark verbessert zeigte, fand sie gut in den Wettkampf. Und auch bei der Abschlussdisziplin im Block Lauf, den 2000m, gab sie noch ein Mal alles. Mit 8:30min absolvierte sie die fünf Runden in neuer Bestzeit und beendete den Wettkampf mit 2149 Punkten. Lediglich der überragenden Svenja Schachtschneider musste sie sich in der Endabrechnung geschlagen geben. Für Muamba war dies hoffentlich die Initialzündung für weitere Leistungssprünge.

Die erste Qualifikation für die Landesmeisterschaften sicherte sich Michel Meyer. Und das in einer Disziplin die auch für ihn in diesem Jahr so neu ist. Über 80m Hürden lief er mit 13,56s die A-Norm und ist damit bereits sicher qualifiziert. Dabei war seinem Lauf deutlich anzusehen, dass er sich mit der neuen Höhe und den längeren Abständen noch nicht richtig angefreundet hatte. Auch über die 100m lief es recht gut. Mit 13,80s erreichte er auch hier eine neue Bestzeit. Im Weitsprung knackte er endlich auch die 5m Grenze. Im Hochsprung hat er leider ein wenig mit sich selbst zu kämpfen und kann bei weitem nicht an alte Höhen anknüpfen, was ihn in der Gesamtwertung etwas zurück warf. Dennoch absolvierte auch er den ersten Test hervorragend.

In der Klasse M15 machte zudem Oliver Philipps seinen ersten Wettkampf für Eintracht Duisburg. Er ging zwar noch in seinen alten Vereinskleidung an den Start, vertrat die Eintracht-Farben aber schon gut. Mit durchweg soliden Leistungen absolvierte er ein gutes Debüt und zeigte ebenfalls, dass noch Potenzial für mehr da ist. Und das rote Trikot ist für das nächste Wochenende auch schon bestellt. Dann steht der nächste Test in Essen an, bevor es dann zur ersten Kreismeisterschaft im Mai geht.



Impressionen: