Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
17.9.2012

Überraschungen beim Schülersportfest


2012-SchSpo Das Eintrachtwetter war wie immer bestellt und pünktlich geliefert worden, so dass unser Nachwuchs bei optimalen Bedingungen tolle Leistungen brachte. Einige positive Überraschungen waren auch dabei.


So zum Beispiel Luisa Hood in der Altersklasse W10. Mit der jungen Schülerin ist in diesem Jahr ein echtes Talent zur Eintracht gestoßen. In ihrem Dreikampf lief sie mit 8,28s die schnellste Zeit über die 50m Strecke. Im Weitsprung gelang ihr ein Satz auf 4,06m, einer Weite über die sich manche A-Schülerin riesig freuen würde. Abschließend rundete sie ihren Mehrkampf mit einem Wurf auf 24,00m ab und gewann diesen souverän mit 1134 Punkten.

Auch bei den Bambinis zeigten sich zwei talentierte Mädchen. In der Klasse W6 musste sich Marie Gellrich mit ihren 605 Zählern nur um wenige Punkte der Gegnerin aus Rheinhausen geschlagen geben, lag aber dennoch komfortabel vor dem Rest der Konkurrenz, die von Victoria Poll angeführt wurde. Sie belegte mit 495 Punkten den Bronzerang. Noch knapper wurde es für Elisa Ravens in der Klasse W7. Sie verpasste mit ihren 719 Zählern nur um deren zwei den Sieg. Der Dritte Platz ging auch hier an eine Eintrachtlerin. Berenike Laub durfte mit 659 Punkten ebenfalls aufs Treppchen.

Für eine besondere Überraschung sorgte auch Anna Rinkowski. Sie macht aktuell einen groß Sprung in ihrer Entwicklung und konnte an diesem Tag gleich fünf neue persönliche Bestmarken aufstellen. Die Schülerin der Klasse W12 hatte schon in früheren Jahren mit guten Leistungen geglänzt und findet aktuell zu alter Stärke zurück. Ihren 75m Lauf beendete sie zum ersten Mal und als Einzige der Konkurrentinnen unter 11 Sekunden (10,95s). Im Ballwurf steigerte sie sich auf jetzt gute 27,50m und gewann den Dreikampf mit einer Gesamtpunktzahl von 1248, einer weiteren Bestleistung. Im Vierkampf wurde sie zwar knapp überholt, konnte sich mit übersprungenen 1,20m und insgesamt 1563 Punkten über zwei weitere Bestmarken freuen. Insgesamt ein hervorragender Wettkampf der Hoffnung für die nächste Saison macht.

Auch Nura El Abdulla, die schon fast zur Mittelstrecklerin abgestempelt war, entwickelt sich langsam aber sicher doch noch zur Mehrkämpferin. Besonders im Sprint- und Sprungbereich zeigt sie sich deutlich verbessert. Mit 11,47s über 75m und ihrem ersten Sprung über die 4m-Marke (4,16m) stelle sie neue persönliche Bestleistungen auf. Zudem brachte ihr ein gewohnt guter Ballwurf (31,50m) den zweiten Platz im Dreikampf ein.
Auch die anderen Mädchen der Altersklasse U12 stellten reihenweise neue Bestleistungen auf. Und so ging auch Platz eins in der Mannschaftswertung (Besetzung: Rinkowski, El Abdulla, Mombele, Kindgen, Proff) sowie Rang drei (Besetzung: Huiskens, Gembolys, Haut, Knappstein, Waskowski) an die Eintrachtlerinnen.

Bei den Schülerinnen W14 sorgte Patricia Roßmüller für die Überraschung. Nach 13,96s lief sie als Tagesschnellste über die Ziellinie und blieb erstmalig unter 14 Sekunden. Mit ebenfalls guten Ergebnissen sammelte sie insgesamt 1592 Punkte und freute sich über Platz drei im Vierkampf.

Das Karim El Abdulla im Vierkampf der Konkurrenz keine Chance ließ, überrascht hingegen Niemanden in Duisburg und Umgebung mehr. Mit 2117 Punkten, Bestleistung von 1,60m im Hochsprung sowie 9,64m im Kugelstoßen sicherte er sich klar den Sieg. Was er aber danach über 800m ablieferte, ließ die Trainerinnen nur staunen. Im Stil eines 400m Läufers ging er die erste Runde an und kämpfte sich dann ins Ziel. Lediglich einer der angetretenen Mittelstreckenspezialisten konnte ihn noch abfangen. Bereits am Mittwoch Abend, als Karim in der 3x1000m Staffel einsprang hatte er schon eine starke Leistung angedeutet. Dass er aber in der Lage ist eine Zeit von 2:16,88min zu laufen hätte Niemand im Trainerteam für Möglich gehalten. Auf Rand drei folgte dann kurz dahinter Moritz Proff (2:18,94min) und Frederik Blank, der einen neue Bestzeit von 2:21,67min lief, landete auf Platz vier. Moritz hatte zuvor im Vierkampf schon mit einem sehr guten Stoß (10,12m) die 10m-Marke geknackt und auch im Mehrkampf den dritten Rang belegt.

Wie schon in den letzten Wochen waren die Eintrachtler in den Mannschaften und Staffeln überragend. Bis auf eine Alterklasse gingen alle Mannschaftswertungen in denen unser Nachwuchs antrat an die Roten. Zudem waren sechs Staffeln siegreich.

Auch abseits der Rundbahn war das 34. Schülersportfest wieder ein großer Erfolg. Neben dem tollen Wetter steuerte auch die gute Stimmung auf der Tribüne und das wie immer hervorragende Catering Team sehr zu einem tollen Wettkampf bei.

Mannschaften im Einzelnen:

mU8:
1616 P – 1. Platz
(Hörnemann, Roth, Eckhardt, Begemann, Jöhnk)

wU8:
3107 P – 1. Platz
(Ravens, Laub, Moesle, Glässer-Teijeiro, Rücker)

mU10:
3223 P – 1. Platz
(Rohrbeck, Wienhofen Martin, Maaßen, Reimann, Schneider)

wU10:
4764 P – 1. Platz
(Huiskens, Feldbusch, Reimann, Loch, Schultz)

mU12:
4202 P – 3. Platz
(Haut, Schütz, Kürekci, Geith, Vogt)

wU12:
5142 P – 1. Platz
(Hood, Mazurek, Pachur, Brokmann, Abraham)

wU14:
6019 P (3-Kampf) – 1. Platz
(Rinkowski, El Abdulla, Mombele, Kindgen, Proff)
5341 P (3-Kampf) – 3. Platz
(Huiskens, Gembolys, Haut, Knappstein, Waskowski)
7504 P (4-Kampf) – 1. Platz
(Rinkowski, El Abdulla, Mombele, Proff, Gembolys)


Hier gibt es die gesamte Ergebnisliste



Fotos: Edgar Scholl, Sandra Huiskens - Vielen Dank