Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
16.9.2012

Spannung pur beim U14 Nachwuchs-Cup


2012-u14-cup-endrunde Enger hätte es nicht mehr sein können. Am Ende fehlte den Schülern gerade Mal ein Punkt fürs Treppchen. Dennoch waren starke Ergebnisse in Kevelaer dabei.


Am Wochenende stand das Landesfinale im U14 Nachwuchs-Cup 2012 an. In Kevelaer versammelten sich die Vertreter aus 10 Kreisen, die sich in ihren Vorrunden qualifiziert hatten, um die beste Mannschaft im Landesverband Nordrhein zu küren.



Mit der ersten Disziplin, dem Kugelstoßen, stand direkt die schlechteste Disziplin unserer Jungen auf dem Programm. Vincent Wiederhold, Tim Eikermann und Florian Roth schlugen sich zwar gut, dennoch lag das Team wie erwartet zunächst etwas zurück. Aber von da an begann die spannende Aufholjagd. Bereits über die Hürden zeigten Michel Meyer, Patrick Zuralski und Tim ihre Klasse und machten einigen Boden gut. Im Weitsprung lief es dann etwas durchwachsen. Das gesamte Teilnehmerfeld zeigte hier eher mäßige Leistungen, doch auch unsere Jungs konnten die Gunst der Stunde nicht nutzen um deutlichen Boden gut zu machen. Nach dem Ballwurf, bei dem Carlos Wienhofen Martin eine toller letzter Versuch auf 48,00m gelang war man dann endlich im vorderen Drittel der Tabelle angekommen. Und schon jetzt war klar, dass es eine spannende Entscheidung werden würde. Nach der Staffel, die in der Besetzung Patrick, Vincent, Tim und Pascal Kurz mit super Wechseln eine tolle Zeit auf die Bahn zauberte, lag man punktgleich mit der Startgemeinschaft Essen-Ruhr auf Platz drei. Nur einen Punkt hinter dem ASV Köln. Die abschließenden 800m Läufe mussten also die Entscheidung bringen. Im ersten Lauf ging es bereits brutal schnell zur Sache. Carlos ließ sich mitziehen und lief neue Bestzeit von 2:27,62min. Zudem hält er damit nun den neuen Vereinsrekord, über die für die Schüler neu eingeführte Distanz. Im zweiten Lauf ging Joshua Offergeld an den Start. Er gehört eigentlich noch gar nicht zur Altersklasse U14, wurde aber schon in diesem Jahr als hoffnungsvolles Nachwuchstalent mit in die Mannschaft geholt. Er machte seine Sache hervorragend und lief mit 2:41,43min eine super Zeit. Im letzten Lauf kämpfte Florian um die letzten zu vergebenden Punkte. Nach 200m lag er noch im hinteren Feld, nach einer kurzen Aufforderung vom Trainer an der Bande setzte er dann aber zu einem furiosen Spurt an, überholte das gesamte Feld und ließ sich bis ins Ziel nicht mehr einholen. Damit sammelte er wertvolle 10 Zähler ein. Somit hatten die Schüler ihre Arbeit erledigt und das Zittern ging los. Es wurde unglaublich knapp und am Ende fehlte nur ein Punkt um den dritten Platz zu verteidigen. Das heißt man hätte nur um eine einzige Platzierung in einem der zahlreichen Starts besser sein müssen. Ein knapperes Ergebnis gibt es im U14 Cup eigentlich nicht. Und selbst auf Platz zwei fehlten nur drei Punkte. Lediglich Das Team aus Düsseldorf war uneinholbar enteilt und somit verdient Cup-Sieger 2012. Zwar herrschte zunächst Enttäuschung über die knappe Niederlage, dennoch haben die Schüler einen tollen Wettkampf geliefert und im Kampf der besten Mannschaften des LVN (die größten Teils aus Startgemeinschaften bestehen) eine sehr gute Figur gemacht.



Insgesamt war es eine fantastische Veranstaltung, bei tollem Wetter (das für gute Bedingungen sorgte), viel Teamgeist und eine super Stimmung, die insbesondere von der Mannschaft des ART Düsseldorf verbreitet wurde.