Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
11.9.2012

Eintrachtler beim Kreisvergleich in großartiger Form


2012-kreisvergleich Die Saison 2012 nähert sich langsam dem Ende. Traditionell werden die Nordrhein-Kreisvergleichswettkämpfe der 13 Kreise des Landesverbandes Nordrhein im September ausgetragen.


Zahlreiche Eintrachtler wurden aufgrund ihrer diesjährigen Leistungen für die Mannschaft unseres Kreises Duisburg/Mülheim nominiert und reisten gemeinsam ins Aachener Waldstadion. Um 8.00 Uhr sammelte der Bus die Athleten am Hauptbahnhof ein ... somit war für einige Schlafmützen die erste Disziplin "Sehr frühes Aufstehen am Sonntag" bereits eine Herausforderung.

Nach dem Einmarsch der Mannschaften kämpften die Sportler nun für ihre Kreise um wichtige Punkte für die Gesamtwertung.
Einen glänzenden Eindruck hinterließ die 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U18. In der Besetzung Karo Marzi, Amelie Schröer, Denise Warrelmann und Kira Schulze-Lohoff stürmten die Eintrachtlerinnen in erstaunlichen 49,60 sek über die Ziellinie und ließen damit die gesamte Konkurrenz hinter sich. Da die Staffel in dieser Besetzung vorher noch nie zusammen gelaufen war, musste in den letzten drei Wochen in jeder Trainingseinheit an den Wechseln gefeilt werden. Am Tag x wechselten die nervösen aber auch hoch konzentrierten Damen den Staffelstab technisch sehr ansprechend durch die eigenen Reihen und feierten ihren verdienten Sieg.

Eine persönliche Bestzeit knallte Kira Schulze-Lohoff schon vorher über 400m auf die Bahn. In 59,61 sek (Platz 3) blieb sie zum ersten Mal unter der 60 Sekunden-Marke. Auch über 100m Hürden steuerte sie mit Platz 5 in 15,50 sek wichtige Punkte für das Team bei.

Auch Karim El Abdulah erwischte mal wieder einen großartigen Tag. In der Klasse MJU16 drehte das Nachwuchstalent mächtig auf und schob das Kreis-Team mit seinen Leistungen weiter nach vorne. Jeweils Platz 2 belegte er über 100m (11,74 sek, PB) und 300m (37,84 sek) mit starken Zeiten. Über die 80m Hürdenstrecke platzierte er sich in 11,33 sek (PB) als vierter und bestätigte damit wieder seine Topform.

In de WJU18 verbesserte sich Denise Warrelmann über 100m auf gute 12,97 sek und belegte im Feld der schnellsten Sprinterinnen Platz 7, obwohl ihre Startphase nicht gerade optimal verlief. Es ist noch Luft nach oben. Im Weitsprung der WJU18 belegte Kim Roegels mit 4,79m einen respektablen 10.Platz. Julia Grehl(WJU16) lief die 100m in ansprechenden 13,99sek. Kurzfristig mussten Julia und Patricia Roßmüller noch über die 800m Mittelstrecke an den Start gehen, da sich die dafür vorgesehene Läuferin verletzt hatte. Im Hinblick auf die Gesamtwertung erklärten sich die beiden jungen Damen sofort bereit und stellten sich der Konkurrenz. In 2:49 min(Julia) und 2:55 min (Patricia, PB) zeigten sie den gelebten Teamgeist und sammelten weitere Punkte für unser Team.

Erfreulich auch der Auftritt der 4x100m Staffel der WJU16. Julia Doeppner, Patricia Roßmüller, Julia Grehl und Janina Dzurgelies liefen in 53,42 sek auf einen guten 10.Platz. Maike Meyer führte die zweite Staffel als Schlussläufein in 55,81 sek ins Ziel.

In der Gesamtwertung belegte die MJU16 Platz 5, WJU18 und MJU18 jeweils Platz 8 und die WJU16 Platz 12