Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
21.5.2012

Schnelle Sprints bei den Nordrhein-Block-Meisterschaften


2012-lvn-block Mit neuen Sprintbestzeiten war beim ersten großen Wettkampf der Saison für die U16 bei Karim El Abdulla zu rechnen. Aber was das junge Sprinttalent auf die Weseler Bahn zauberte war ein riesen Leistungssprung.


Zum letzten Mal stand für Karim El Abdulla der Block Sprint/Sprung auf Landesebene auf dem Programm. Im nächsten Jahr wechselt er in die U18, in der die Mehrkämpfe dem 10-Kampf weichen. Ein ehrgeiziges Ziel war anvisiert worden. Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Hierfür wäre eine Punktzahl von 2800 gefordert, für die absolute Topwerte in allen fünf Disziplinen von Nöten gewesen wären. Und der Anfang verlief äußerst vielversprechend. In der ersten Disziplin waren die 80m Hürden zu absolvieren. Eine von Karims Paradedisziplinen. In Rumeln war er hier bereits eine schnelle Zeit von 12,11s gelaufen. Diese Marke pulverisierte er aber geradezu mit einem fantastischen Lauf. Lange mussten Trainer und Athlet auf die Zeit warten, konnten sich dann aber über 11,62s auf der Ergebnisliste freuen. In der zweiten Disziplin lief es nicht überragend, mit 5,51m im Weitsprung aber durchaus noch im Plan. Als nächstes stand dann die entscheidende Disziplin an. Karims einzige echte Schwachstelle in diesem Mehrkampf, das Speerwerfen. Und wie befürchtet platzen hier alle Träume von den Deutschen Meisterschaften. Mit nur 22,56m wollte ihm einfach kein guter Wurf gelingen. Zehn Meter mehr hätten es mindestens sein müssen. Aber Karim gab nicht auf und legte auch über 100m einen sehr schnellen Lauf auf die Bahn. Diese Distanz war er in diesem Jahr noch nicht gelaufen und so war schwer abzuschätzen um wie viel schneller er seit seiner Bestzeit von 12,25s im letzten Jahr laufen würde. Mit 11,89s blieb er auch hier zum ersten Mal unter 12 Sekunden und kämpfte sich wieder einige Plätze nach vorne. Im abschließenden Hochsprung standen dann übersprungene 1,48m zu Buche und bescherten ihm trotz des Aussetzers im Wurf insgesamt 2614 Punkte und den achten Platz in der Gesamtwertung.

Erfahrung auf Landesebene sammeln hieß das Motto für Muamba Mombele. Die junge Eintrachtlerin ging eine Altersklasse höher im Vierkampf an den Start, der dieses Jahr zum ersten Mal im Angebot der LVN-Mehrkampfmeisterschaften stand. Gegen die um ein Jahr älteren Konkurrentinnen schlug sie sich aber äußerst beachtlich. Lediglich im Kugelstoßen, der Disziplin, die in ihrer Altersklasse noch nicht zum Vierkampf gehört, schwächelte sie noch etwas. In den anderen drei Disziplinen belegte sie aber Platzierungen im Mittelfeld. Am Ende reichte es für Platz 25 in einem großen Teilnehmerfeld und zeigt damit, dass sie 2013, wenn sie dann in ihrer eigenen Altersklasse starten kann, sicher ein Wörtchen um die ersten acht Plätze mitreden kann.