Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
5.5.2012

Vielseitigkeit war gefragt
- Tim Eikermann holt den Titel


2012-kreis-block Viel Regen und kaum Teilnehmer waren kein würdiger Rahmen für eine Kreismeisterschaft und bot nicht gerade gute Bedingungen für Höchstleistungen. Dennoch gab es einige Highlights aus Sicht der Eintrachtler.


Den einzigen Titel des Tages konnte Tim Eikermann für sich verbuchen. Der Regen machte zwar den meisten Teilnehmern besonders im Weitsprung Probleme, Tim ließ sich davon aber nicht beirren und sprang mit 4,58m neue Bestleistung. Auch Pascal kurz sicherte sich eine neue Bestmarke. Im Ballwurf gelang ihm ein Wurf auf 33,50m. Für Patrick Zuralski war es ein gebrauchter Tag. In seiner ersten Disziplin, den 60m Hürden, stürzte er, rappelte sich aber schnell auf und lief das Rennen zu Ende. Aber auch danach lief es leider nicht rund. Im abschließenden 2000m Lauf lieferte er sich dann ein starkes Duell mit Tim, bei dem beide unter 8 Minuten bis ins Ziel benötigten und für ein versöhnliches Ende sorgen. Mit 1989 Punkten gewann Tim den Titel. Pascal landete mit 1799 Zählern auf rang drei, gefolgt von Patrick, der trotz des Sturzes noch 1659 Punkte sammelte.

Immer wieder erfreulich ist die Entwicklung von Carlos Wienhofen Martin. Er zeigt von Wettkampf zu Wettkampf rasante Steigerungen in allen Bereichen. An diesem Tag brachte er durchweg sehr gute Leistungen und erzielte im Hürdenlauf eine deutliche Steigerung von über drei Zehntel auf 12,20s. In der Mehrkampfwertung reichte es mit 1862 Punkten für Rand zwei.

Gleiches gilt auch für Lars Tapken. Auch seine Leistungskurve zeigt steil nach oben. Trotz der schlechten Bedingungen erzielte er im Rahmen seines Fünfkampfes vier neue persönliche Bestleistungen (100m: 13,43s; 80m H: 14,65s; Hochsprung: 1,44m; Speer: 25,71m) und stellte damit die nötige Vielseitigkeit unter Beweis. Auch für ihn bedeuteten seine 2264 Punkte den zweiten Platz. Leider musste Daniel Grünler nach der zweiten Disziplin verletzungsbedingt aufgeben, da er sich bereits beim Aufwärmen scheinbar eine leichte Zerrung eingefangen hatte. Als einziges Mädchen war Muamba Mombele für die Eintracht am Start. Auch sie stand den Jungen in nichts nach und holte Silber. Neben starken Leistungen über 75m und 2000m stellte auch sie eine neue Bestzeit von 11,50s über 60m Hürden auf.

Zu hoffen bleibt, dass im nächsten Jahr wieder mehr Kinder den Weg zu den Blockwettkämpfen finden. Vielleicht hat der DLV dann auch den neu geschaffenen Basisblock überdacht und ein einsehen mit den Kindern, so dass ihnen die 2000m erspart bleiben.



Impressionen:




Fotos: Andreas Kurz