Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
21.5.2008

Eintracht bei der Ruhrolympiade
- Spass auch beim Läuferdienst


2008-ruhrolympiade Sieben Eintracht Athleten schnürten am 21.5.08 ihre Spikes für das Team Duisburg bei der diesjährigen Ruhrolympiade in unserer Heimatstadt. Die B-Jugendlichen Tristan Mathiebe, Klaus Reinhold, Dominik Honnacker und Florian Schäfer, sowie die noch der Schülerklasse angehörenden Helen Krzoska, Marc Bludau und Sarah Kaufmann wurden mit als Duisburgs beste Athleten nominiert.


Verletzungsbedingt konnte Pia Benten nicht an den Start gehen. Lena Gringel stand während der Veranstaltung als Ersatzläuferin parat.

15 Städte kämpften auf der Eintrachtanlage um wichtige Punkte für die Gesamtwertung der Ruhrolympiade, die am Wochenende zu Ende geht.

Tristan Mathiebe belegte trotz Trainingsrückstand Platz 5 im Weitsprung mit guten 6,04 m . Klaus Reinhold steuerte einen 8.Platz bei mit 16,66 s über die 110m Hürden Strecke. Ein starkes Rennen lieferte Sarah Kaufmann ab. Sie lief die 800m in sehr guten 2:24,29 min und erkämpfte sich Platz 4. Bei der männlichen Jugend entwickelte sich über die 800m ein wahrer Bummelzug in der ersten Runde. Leider konnte sich Marc Bludau an der Innenkante eingeschlossen aus dem trottenden Feld nicht befreien , platzierte sich aber mit Platz 8 in 2:12,38 min. Dominik Honnacker stieß die 5 kg Kugel auf 11,65 und belegte Platz 11, während Vereinskamerad Florian Schäfer die Stadionrunde in 56,94 s absolvierte (Platz 10). Helen Krzoska überzeugte im 100m Sprint in 13,09 s (Platz 7) und im Weitsprung mit 4,90m und Platz 9. Ihren dritten Einsatz hatte Helen dann als Schlussläuferin der 4x100m Staffel, die in 51,42s Platz 7 erreichte. Die Staffel der männlichen Jugend hatte mit Dominik, Klaus und Tristan an den Plätzen 2 bis 4 sogar drei Eintracht Läufer. Diese Staffel kam auf einen achtbaren Platz 6 in 45,71 s.

Besondere Anerkennung verdienen Helen, Sarah und Marc , da sie teilweise gegen 2 Jahre ältere Konkurrenz ankämpfen mussten.