Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
15.1.2012

Vize-Meisterschaft für Eintracht-Staffel
- Marc Bludau schnappt sich Bronze


2012-nordrhein-halle Die Landesmeisterschaften in der Leichtathletikhalle im Leverkusener Stadion Manfort erwiesen sich an zwei Tagen als große Bühne für die Athleten von Eintracht Duisburg 1848.


Die 4x200m Staffel der weiblichen Jugend U20 stürmte in ihrem Lauf dem Sieg entgegen und freute sich nach Auswertung aller Zeitläufe über die verdiente Silbermedaille. Aufgrund einer starken Sprintleistung der Schützlinge von Trainer Volker Lehmberg konnten die hoch eingeschätzten Teams aus Köln und Bayer Uerdingen/Dormagen auf die Plätze verwiesen werden. In 1:45,78 min unterboten Kira Schöne, Denise Warrelmann, Kira Schulze-Lohoff und Schlussläuferin Helen Krzoska erneut die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften Mitte Februar in Sindelfingen und mussten sich lediglich den Gastgebern von Bayer Leverkusen beugen. Der Gewinn der Silbermedaille ist umso höher zu bewerten, da Denise und Kira noch dem jüngeren U18 Jahrgang angehören.

Mittelstreckenspezialist Marc Bludau (U20) zeigte über die 800m Distanz ein couragiertes Rennen und diktierte von Beginn an das Tempo an der Spitze mit. In einem extrem knappen Zieleinlauf schnappte er sich in 2:01,26 min die ersehnte Bronzemedaille und blickt nun zuversichtlich auf den weiteren Verlauf der Hallensaison.

Die 18-jährige Helen Krzoska demonstrierte auch in den Einzelwettbewerben in welch guter Verfassung sie sich zur Zeit befindet. Über die 60m Strecke konnte sie nach Vor- Zwischen- und Endlauf auf Platz 5 die Zielinie überqueren und knackte in schnellen 7,94s auch hier die Norm für die "Deutschen". Knapp am Edelmetall vorbei beendete sie den 200m Sprint in ausgezeichneten 25,38s auf dem undankbaren 4.Platz. Die Leistungskurve der jungen Athletin zeigt weiter stetig nach oben und lässt auf weitere Leistungssprünge hoffen.

Auch der weibliche U18 Nachwuchs präsentierte sich von seiner besten Seite. Kira Schulze-Lohoff verbesserte sich über 200m auf erstaunliche 26,39s und platzierte sich auf Rang 9. Vereinskameradin Denise Warrelmann qualifizierte sich für den 60m Zwischenlauf und zeigte in 8,30s eine gute Leistung.

In der Frauenklasse deutete Susanne Küllmann-Schmitz über die 60m Hürden in 9,52s ihren Formanstieg an. Pia Pilgram platzierte sich im Kugelstoßen nach langer Wettkampfpause mit 11,64m auf Rang 12. Über 200m erzielte Florian Schäfer 24,01s. Amelie Schröer (U18) sprintete die 200m in 27,92s. Über 60m der U20 erzielten Kathrin Pietrowski 8,39s und Kira Schöne 8,45s in den Vorläufen.