Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
19.9.2011

Heimspiel beim DSMM/B-Cup Finale


2011-dsmm-finale In diesem Jahr fanden die Finals der LVN Mannschaftswettbewerbe im heimischen Leichtathletikstadion statt. Mittelstreckler zeigen dabei ein tolles Rennen.


Schon früh war das Stadion voll mit den Athlethen der zahlreichen Vereine aus dem gesamten Nordrheingebiet. Traditionell wurden die Finals der DSMM und des Schüler-B Cups mit dem Einmarsch der Mannschaften begonnen. In beiden Wettbewerben waren im Schülerbereich Eintracht-Teams am Start. Leider waren auch beide durch zahlreiche Ausfälle geschwächt. So stand zum Beispiel eher ein C-Schüler-Team auf der Meldeliste, da lediglich drei der sieben Starter bereits dem ersten Jahr der B-Schülerklasse angehörten. Zwar wurden beide Mannschaften nur Letzter, dennoch gab es einige herausragende Leistungen zu verbuchen.

Besonders stark präsentierten sich Frederik Blank und Daniel Grünler, die wie gewohnt über die 1000m Strecke liefen. Beide gingen das Rennen extrem schnell an, was man von Daniel eher weniger gewohnt war. Und es sollte sich für die Zwei auszahlen, denn sie erreichten jeweils eine neue persönliche Bestmarke. Frederik schraubte seine erst kürzlich aufgestellte Zeit noch einmal um 3 Sekunden auf 3:02,57min und ist damit ganz knapp er der Qualifikation für die Nordrhein-Hallenmeisterschaften dran. Daniels schnelle erste Runde brachte ihm eine Verbesserung um ganze 12 Sekunden (3:04,06min) ein, mit der er nun den Anschluss an seine Trainingspartner wieder gefunden hat. Im Ziel konnte er seine eigene Leistung kaum glauben.

Und zwei weitere Schüler zeigten sich mit starkem Aufwärtstrend. Lars Tapken und Christofer Gembolys erreichten jeweils zwei neue Bestleistungen. Letzterer vertrat das Team in den Wurfdisziplinen. Im Kugelstoßen gelang ihn sein erster Stoß über zehn Meter. Mit 10,04m war er an diesem Tag der beste Eintrachtler. Im Ballwurf legte er fast 6 Meter zu und erreichte eine Weite von 45,50m. Seinen ersten 8m-Stoß mit der 4kg-Kugel machte Lars mit einem Versuch von 8,03m. Nur wenige Minuten zuvor war er bereits die 80m Hürden in 15,58s gelaufen. Über die 100m Flachsprint lief er dann neue Bestzeit von 14,20s. In der Gesamtabrechnung fehlten leider winzige 34 Punkte auf Rang vier.