Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
3.9.2011

Sonniger Abschluss der Ferien


2011-viersen Beim letzten Ferienwettkampf in Viersen zeigten unsere Schülerinnen und Schüler tolle Leistungen bei fantastischem Wetter und waren so gut wie nicht zu schlagen.


Zurück zu den Wurzeln könnte man jedes Jahr denken, wenn man das Stadion der LG Viersen am Hohen Busch betritt. Aschenbahn und Handzeitnahme bekommen die Athleten mittlerweile ja selten zu sehen und selbst Startnummern sucht man hier vergebens. Allerdings vermisst dies hier auch Niemand, denn in Viersen läuft der Ferienwettkampf jedes Jahr in gemütlicher, familiärer Atmosphäre ab und die Bambini-Olympiade sorgt immer für viel Freude bei den Zuschauern auf der Tribüne. Und das auch so tolle Leistungen erbracht werden können, bewiesen unsere Eintrachtler wieder einmal eindrucksvoll.

Einen super Wettkampf legte Melina Mazurek (W9) ab. Als Einzige ihrer Altersklasse blieb sie unter neun Sekunden auf 50m (8,9s) und sprang ebenfalls als Einzige über drei Meter weit (3,19m). Mit 16,50m im abschließenden Ballwurf sicherte sie sich deutlich mit fast 170 Punkten Vorsprung den Sieg im Dreikampf (841 Punkte). Auf dem zweiten Platz landete eine weitere Eintrachtlerin. Sara Holtel durfte mit 674 Punkten den Platz neben Melina einnehmen. Ebenfalls 8,9s lief Shirley Huiskens (W8) und warf den Ball sogar auf 21,00m. Damit war auch ihr der Sieg mit insgesamt 868 Punkten nicht zu nehmen. Auf Rang fünf und sechs folgten Laura Kurz (657 Punkte) und Anna Gellrich (619 Punkte).

Knapp die 1000-Punkte Marke knackte Pascal Kurz. Der einzige Junge des kleinen Eintracht-Teams sammelte mit 8,0s im Sprint, 4,14m im Weitsprung und einem 33,50m weiten Ballwurf insgesamt 1004 Punkte und kam damit auf Platz zwei.

Auch die A-Schülerinnen Kim Roegels und Tessa Driske gingen im Dreikampf an den Start. Mit 4,11m lieferte Tessa ihr zweit bestes Saisonergebnis im Weitsprung ab. In ihrem wahrscheinlich letzten Ballwurf erreichte sie sogar noch eine neue Bestleistung von 36,50m. Bedenkt man den Untergrund, liefen beide Athletinnen auch noch sehr gute Sprintzeiten. Tessa komplettierte ihren Mehrkampf mit einer Zeit von 14,2s und Kim lief bereits nach 13,7s über die Linie. Den Sieg der Altersklasse W15 sicherte sich dann ebenfalls Kim mit 4,47m im Weitsprung und 49,50m mit dem 200g Ball. Ihre Punktzahl von 1512 Punkten bedeuteten Rang eins, gefolgt von Tessa mit 1337 Zählern.