Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
24.7.2011

Drei Rennen, drei Bestzeiten in zwei Tagen
- Frederik Blank zeigt sich in ausgezeichneter Form


2011-fsfd-tag1 Nach dem Auftakt der Ferienwettkämpfe in Erkelenz zeigen sich die Schüler auch in Düsseldorf stark. Auch Michel Meyer und Janina Dzurgelies mit Spitzenleistungen.


Einen Tag nach dem schweren Programm in Erkelenz setzte Frederik Blank noch einen drauf. Er ging über die 1000m an den Start und lief mit 3:06,52min neue Bestzeit in einem Einzelrennen. Die Bedingungen waren zwar erneut nicht optimal und die Konkurrenz konnte auch gerade einmal 300m mithalten, dennoch lief er ein tolles Rennen. Damit machte Frederik 4800m in zwei Tagen und heimste in 3 Rennen gleich 3 Bestmarken ein. Als nächstes Ziel bis zum Winter wird nun die 3-Minuten Marke angepeilt, die zur Qualifikation zu den Nordrhein-Hallenmeisterschaften nötig ist.
Im selben Rennen gab es noch einen weiteren Sieger für die Eintracht. Mit 3:55,32min sicherte sich Florian Roth Rang eins in der Altersklasse M12.

Auch über die Mittelstrecke, bei den Schülerinnen die 800m Distanz, startete Janina Dzurgelies und ging deutlich an ihre Grenzen. Sie lief eine schnelle erste Runde und kämpfte sich dann bis über die Ziellinie. Lohn für die Anstrengung war ihr erster Lauf unter drei Minuten und ein zweiter Platz. Ihre neue Bestzeit liegt nun bei 2:57,55min. Dass sie auch auf der Sprintstrecke zu Hause ist bewies sie über 75m. Sie ging im Schülerlauf an den Start und musste sich nur einem der Jungen geschlagen geben. Ihre 11,05s brachten ihr in Ihrer Altersklasse den Sieg.

Einen spannenden Wettkampf lieferte auch Michel Meyer mit den Düsseldorfer Konkurrenten. Bis 1,44m ging es spannend zu und mit übersprungenen 1,48m konnte Michel sich dann den Sieg und eine neue persönliche Bestleistung sichern. Bei 1,50m reichte es dann zwei Mal ganz knapp nicht. Aber die Höhe sollte in Zukunft kein Problem mehr sein. Auch die beiden 75m Sprints entschied er kurz vorher für sich und liegt damit in der Ferienpokalwertung gut im Rennen. Ihm fehlt lediglich ein Ergebnis um in die Wertung zu gelangen.

Beim Ferienpokal in Führung liegt bei den Jungen Karim El Abdulla. Nach guten Platzierungen am Vortag ging auch er in Düsseldorf erneut an den Start. Über 100m lief er gleich zwei Mal genau 12,52s und wurde damit Erster. Über 300m musste er dann etwas dem anstrengenden Programm am Wochenende und der regennassen Bahn Tribut zollen und wurde trotz keiner ganz so schnellen Zeit von 42,95s dennoch Sieger.

Ebenfalls siegreich war Kerstin Alte-Teigeler über 100m in der Frauenklasse.