Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
23.7.2011

Gelungenes Comeback von Pia Benten


2011-erkelenz Besser als erwartet waren die Bedingungen beim Erkelenzer Sportfest im Willy-Stein-Stadion. Ab und und zu schaute die Sonne vorbei und bereitete den Eintracht-Athleten ordentliche Bedingungen auf der Tartanbahn.


Im 100m Sprint der WJA gelang Helen Krzoska in 12,63 sek ein guter Lauf, der am Ende Platz 2 für die 17-jährige bedeutete. Vereinskameradin Pia Benten folgte ihr in 12,69 sek auf Platz 3. Nach langer Verletzungspause ist Pias Zeit mehr als erfreulich, da ihr letzter 100m Sprint aus dem Jahr 2010 notiert und lässt auf die Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena hoffen.

Ein hartes Programm hatte sich Frederik Blank auferlegt. Trotz etwas Skepsis vom Trainer wollte er sowohl die 800m als auch die 3000m laufen. Beide Distanzen werden nicht häufig angeboten und besonders die 800m für Schüler ist eine Seltenheit. Und hier zeigte er zwei schnelle Runden und gewann den Lauf in schnellen 2:26,93min. Nicht einmal eine Stunde stand er dann bereits wieder erholt an der Startlinie. Erneut lagen sieben und eine halbe Runde auf der Erkelenzer Bahn vor ihm, die er konstant schnell abspulte und in 10:41,19min als Zweiter beendete. Beide Zeiten stellen klare persönliche Bestmarken dar und zeigen dass Frederik weiter auf einem guten Weg ist.

Beherzt wie nie ging auch Nura El Abdulla ihren 800m Lauf an. Einer fantastischen ersten Runde kämpfte sie bis ins Ziel um eine schnelle Zeit. Und die gelang ihr auch ganz deutlich. Mit 2:52,08min verbesserte sie sich klar und lief ihr erstes Freiluftrennen unter drei Minuten.

Über 100m hielten ihn noch Probleme mit den neuen Schuhen von einer absoluten Topzeit ab, aber über 200m zeigte er wieder seine gewohnten Sprintqualitäten. In fantastischen 25,58s absolvierte Karim El Abdulla seinen ersten 200m Lauf und wurde mit Abstand Erster. Im folgte Gerrit Stukemeier auf Rang zwei, der sein Ziel eine Zeit unter 30 Sekunden zu laufen mit 29,26s klar erreichte.