Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
9.7.2011

Siegerpodest gebucht


2011-essen Man hätte das Siegerpodest auch in Rot-Weiß streichen können, aufgrund der vielen Topplatzierungen der Eintrachtler beim Sommersportfest im Essener Stadion "Am Hallo".


Angenehme äußere Bedingungen schürten die Hoffnung auf gute Ergebnisse doch ständig wechselnde Windböen machten den Athleten das Leben schwer.

Über 100m der WJA enteilte Helen Krzoska dem Rest des Feldes und sprintete einen ungefährdeten Sieg nach Hause. Trotz Gegenwind konnte Helen in 12,56s eine sehr gute Zeit auf die Bahn zaubern.
Im Weitsprung glich der Wettbewerb durch die schwierigen Windverhältnisse eher einer Lotterie. Doch auch hier schnappte sich Helen mit 5,23m ebenfalls Platz 1 und den Platz an der Sonne auf dem Siegerpodest. Vier Wochen vor den Deutschen Jugenmeisterschaften in Jena scheint sich unsere Athletin auf dem richtigen Weg zu befinden.

Auch die Viertelmeiler wollten an diesem Tag ihre Form unter Beweis stellen. Über 400m der Männerklasse sicherte sich Florian Schäfer in 52,12s den verdienten Sieg und freute sich über eine neue persönliche Bestzeit. Vereinskamerad Marc Bludau (MJA) erreichte in 53,43s Platz 2.
Kira Schulze-Lohoff (WJB) zeigte ebenfalls über die 400m Stadionrunde in 61,66s ein mutiges Rennen, knackte ihre bisherige Bestzeit und sicherte sich Platz 2.

Technisch verbessert präsentierte sich Kerstin Alte-Teigeler. Im Kugelstoßen der Frauenklasse gelang ihr mit 9,70m eine neue persönliche Bestleistung und damit der Sieg.
Kira Schöne unterstrich in der WJB über 100m in 13,41s (Platz 4) erneut ihre gute Form. Aaron Falke (MJA) verbesserte sich über 200m auf 25,04s (Platz 4).


Und auch die Schüler waren in Essen erfolgreich unterwegs. In der Klasse M11 gewann Tim Eikermann seinen Dreikampf mit 1120 Punkten und stellte dabei eine neue persönliche Bestweite von 4,32m auf. In der Altersklasse W9 trumpften die Eintrachtlerinnen dann mächtig auf. Platz eins ging an Melina Mazurek mit 892 Punkten gefolgt von Rebecca Pachur mit runden 888 Punkten. Mit 803 Punkten auf Rang vier landete außerdem Victoria Lohmann. Ein Jahr jünger aber ebenso erfolgreich war Shirley Huiskens. Sie erreichte Platz zwei im Dreikampf mit 878 Zählern. Nur knapp das Treppchen verpasste Marnie Reimann. Sie schaffte ihren ersten Sprung über 3m und wurde insgesamt Vierte. Ebenfalls eine kleine Schallmauer durchbrach Laura Kurz. Sie lief mit 9,90s ihr erstes Rennen unter zehn Sekunden und kam somit auf Rang acht.
In der Altersklasse W10 konnte sich Jule Brokmann über den 2.Platz im Mehrkampf freuen und stellte zudem eine neue Bestleistung im Weitsprung auf.
Auch Sharlyn Huiskens erreichte bei den Schülerinnen W11 eine neue Bestleistung und erreichte starke 26,5m im Ballwurf.