Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
30.5.2011

Helen Krzoska unterbietet die Deutsche Meisterschaftsnorm
- Eintracht-Sprinterin in Topform


2011-westdeutsche Die Westdeutschen Juniorenmeisterschaften fanden in diesem Jahr in Bad Neuenahr/Ahrweiler statt und boten unserer Athletin die perfekte Bühne für eine überragende Zeit auf der 200m Strecke.


Die 17-jährige Schülerin stellte sich in ihrem ersten A-Jugend Jahr der Juniorinnen-Konkurrenz, die teilweise 4 Jahre älter ist. Auf ihrer Lieblingsstrecke, den 200m rannte sich Helen Krzoska im Apollinarisstadion in einen wahren Rausch der Geschwindigkeit. Trainer Volker Lehmberg hoffte, dass sein Schützling die im Training gezeigte Leistungssteigerung auf der Bahn umsetzen kann. Doch die Qualifikationszeit für die DM hatte selbst der Trainer so früh in der Saison noch nicht auf dem Zettel. Ein ausgesprochen starker Sprint - vor allem auf der Zielgeraden - sicherte ihr die Zeit von 25,40s. Erst ungläubig, dann feiernd registrierten Helen und ihr Anhang die Zeit, welche zum Start bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena berechtigt.

Doch damit nicht genug ...
Auch für die Deutschen Juniorenmeisterschaften in Bremen reicht die erzielte Topzeit. Bei der Siegerehrung jubelte Helen als jüngste Athletin über einen nie zu erwartenden 4. Platz bei den 17-21 jährigen Sprinterinnen. Seit sechs Jahren trainiert die talentierte Athletin nun bei Eintracht Duisburg 1848 und verbesserte sich stetig von Jahr zu Jahr. Dieser Erfolg ist auch eine Bestätigung für die langfristig angelegte Trainingsstruktur in unserem Traditionsverein.

Auch als Schlussläuferin der 4x100m Staffel der Startgemeinschaft Eintracht Duisburg / Rumeln wuchs Helen über sich hinaus und hatte erheblichen Anteil an der schnellen Endzeit von 48,43s. Zusammen mit Steinkamp, Rosenbach und Tonscheidt schafften die vier jungen Damen auch hier die Quali für die Nationalen Meisterschaften in Bremen. Mit leichtem Rückstand auf Bayer Uerdingen/Dormagen übernahm Helen den Staffelstab, rang die Krefelder Schlussläuferin nieder und sicherte Platz 3 in der starken Konkurrenz.

Bleibt zu hoffen, dass Pia Benten nach ihrer Verletzung bald in die Staffel zurückkehrt, um ihr noch mehr Schub zu verleihen.