Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
22.5.2011

Wettkampfwochenende in Uerdingen


2011-block-uerdingen Für die Schülerinnen und Schüler B/A stand das Wochenende im Zeichen des Mehrkampfs. Am Samstag und Sonntag waren erneut die Blockwettkämpfe auf dem Programm.


Am Samstag Vormittag machten die Schülerinnen B den Anfang. Im Block Sprint/Sprung ging Patricia Roßmüller an den Start. Bereits die erste Disziplin bescherte ihr eine tolle neue Bestleistung. Im Hochsprung übersprang sie 1,28m und verbesserte sich damit um 7cm. Doch nicht nur in die Höhe lief es gut. Auch im Weitsprung stellte sie eine neue Bestmarke von 4,29m auf. Durch die guten Einzelergebnisse reichte es natürlich auch mit der Gesamtpunktzahl von 2030 Zählern zu einer neuen Bestleistung im Mehrkampf.

Einen starken Wettkampf lieferte auch Celine Kraus. Sie bestritt in der Altersklasse W12 den Block Lauf. Mit neuen persönlichen Bestmarken im Weitsprung (3,53m) und Ballwurf (34,00m) so wie einem schnellen lauf über die abschließenden 800m, die sie deutlich unter drei Minuten absolvierte (2:55,91min), erreichte sie insgesamt den sechsten Platz. Ebenfalls unter der Drei-Minuten-Marke blieb Nura El Abdulla. Mit ihren 2:59,30min und eine neue Bestweite von 3,42m landete sie zwei Plätze hinter Celine auf Rang acht.

Am Sonntag war dann ihr Bruder Karim El Abdulla an der Reihe. Trotz Gegenwind auf der Sprintstrecke gelangen ihm sowohl über 100m mit 12,25s als auch über 80m Hürden mit 13,21s zwei extrem schnelle Läufe und damit auch neue Bestzeiten für die Statistik. Seine 2494 Punkte bedeuteten am Ende Rang zwei und sind gerade mal 81 Punkte von der Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften entfernt.

Eine weitere Silbermedaille nahm Gerrit Stukemeier im Block Wurf mit nach Hause. Auch ihm machten Nieselregen und Gegenwind nichts aus und so lief auch er auf beiden Sprint-Distanzen neue Bestzeit (100m:13,99s; 80m Hürden:14,03s). Im Flachsprint knackte er sogar zum ersten Mal die 14-Sekunden-Marke.

Auf´s und Ab´s hatte der Wettkampf von Jasmin Gaidecka. Zunächst zeigte sie eine tolle Leistung im Kugelstoßen, wo sie ihre alte Bestweite mit einem Versuch von 8,59m um mehr als einen Meter verbesserte. Im Weitsprung haderte sie dann mit ihrem Anlauf, bei dem sie in dieser Saison zum ersten Mal vom Balken abspringen muss. Nach zwei Versuchen standen zwei ungültige Sprünge auf der Liste der Riegenführerin. Doch mit etwas Motivation gelang der „Sicherheitssprung“ im letzten Durchgang sehr gut und Jasmin landete bei 3,65m was sie im Wettkampf hielt. Mit guten Läufen über 100m (neue Bestzeit: 15,77s) und die 80m Hürden (Bestzeit eingestellt: 16,07s) reichte es dann immerhin noch für einen Platz unter den besten Sechs.