Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
15.5.2011

Marc Bludau mit absoluter Topzeit
- Helen Krzoska räumt vier Titel ab


2011-kreis-jugend Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Essener Sportpark "Am Hallo" sorgten die Athleten von Eintracht Duisburg 1848 für einen wahren Medaillenregen. 12 Titel schnappten die hungrigen "Roten" der Konkurrenz vor der Nase weg.


Über die Mittelstrecke begann Marc Bludau (MJA) aggressiv und deutete mit guten Zwischenzeiten an, dass er seine bisherige Bestzeit zu den Akten legen wollte. Nachdem er den führenden Läufer auf der Zielgeraden überannte zeigten die Stadionuhren am Ende großartige 2:00,58 min. Diese Topzeit und die Art und Weise der Renngestaltung lassen auf die Landesmeisterschaften Anfang Juni in Mönchengladbach hoffen.

Ihren 4-fach Triumph aus der Halle wiederholte Helen Krzoska (WJA) nun auch bei den Freiluftmeisterschaften. Jeweils Gold gab es für 12,72s über 100m; 5,12m im Weitsprung; 26,18s über 200m und als Schlussläuferin der Startgemeinschafts-Staffel in 49,67s.
Die Bilanz der 17-jährigen klingt überragend: 4 Starts = 4 x Gold. Nach langer Verletzungspause feierte Pia Benten ihr Comeback auf der Wettkampfbühne und sicherte sich im Hochsprung mit 1,52m den Titel der A-Jugend. Bleibt zu hoffen, dass unser Sprint-Talent nun wieder ins Rollen kommt.

Florian Schäfer pulverisierte seine 400m Bestzeit in der Männerklasse und freute sich über starke 52,13s und die verdiente Goldmedaille. Schon in der Vorbereitung deutete der Viertelmeiler seine ansteigende Form an. Susanne Küllmann-Schmitz glänzte in der Frauenklasse mit zwei Siegen über 200m in 26,71s und 100m in 12,97s. Auch über 100m Hürden sind 15,59s und Platz 2 äußerst zufriedenstellend. Den dritten Titel sicherte sich die Studentin als Mitglied der 4x100m Staffel (Startgemeinschaft) in 49,25s.

In 2:28,46 min bestätigte Esther Zoll über 800m ihr "Dauer-Abo" auf Sieg in der Frauenklasse.
In der WJB verbesserte sich Kira Schulze-Lohoff über 200m auf schnelle 27,05s (Platz 2) nachdem sie auch über 100m in 13,21s (Platz3) einen wiederholt guten Eindruck hinterließ und auch als Teil der 4x100m Staffel in 49,67s einen Titel abräumte. Kira Schöne (WJB) zeigte im Speerwurf mit 26,01m (Platz 2 ) und im 100m Sprint 13,43s (Platz 4) ihre gute Form. Kerstin Alte -Teigeler stieß die 4 kg Kugel auf 9,45m und freute sich über Platz 3. Aaron Falke(MJA) steuerte über 5000m in 19:50 min eine Goldmedaille der Gesamtbilanz bei, nachdem er im Kugelstoßen mit 11,13m Platz 3 belegte. Wurfexpertin Selina Rybka (WJB) zeigte über 100m in 13,92s (Platz8) eine ansprechende Leistung. Einen guten Eindruck hinterließen auch Alina Schünemann (2:47,56 min) und Lisa Giersig (2:48,57 min) auf den Plätzen 5 und 6 im 800m Rennen der WJB.