Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
1.5.2011

Teamgeist zum Saisonauftakt


2011-dsmm Wie immer beginnen die Schüler und Jugendlichen die Sommersaison mit den DSMM und DJMM am 1. Mai in Rumeln. Gute Ergebnisse bestätigen die hervorragende Frühform der Roten Nachwuchsathleten.


Ein kleines aber schlagkräftiges Team bildeten Michel Meyer, Vincent Wiederhold, Carlos Wienhofen Martin und Brian Mello in der Altersklasse Schüler B. Sie traten in der sogenannten „kleinen“ Gruppe gegen den OSC Rheinhausen an. Besonders im Weitsprung sammelten die Jungen viele Punkte. Alle drei Starter ersprangen sich eine neue Bestleistung. Michel (4,66m) und Vincent (4,61m) zeigten dabei die mit Abstand besten Versuche der Konkurrenz. In der Endabrechnung sammelten die Vier 2949 Punkte und siegten mit über 200 Punkten Vorsprung. Zudem können sie sich über einen Eintrag in der Vereinsbestenliste freuen, in der sie eine bisherige Lücke füllen.

Spannender machten es die Schülerinnen B. Zum Auftakt konnten Luisa Kalipke, Elena Glässer-Teijeiro, Annika Gembolys und Patricia Roßmüller die 4x75m Staffel gegen das favorisierte Team aus Rheinhausen mit einer Sekunde Vorsprung siegreich gestalten. Das brachte Selbstvertrauen für die nächsten Disziplinen. Dies nutze zum Beispiel Joana Sele, die zum einen mit 37,50m im Ballwurf (dem weitesten Wurf des Tages in ihrer Altersklasse) sowie 1,28m im Hochsprung zwei neue Bestleistungen aufstellte. Ebenfalls in guter Form zeigte sich Caren Raffel, die zum ersten Mal die 4m-Marke im Weitsprung knackte und im letzten Versuch ihre Bestmarke sogar noch auf 4,18m schraubte. Zuvor hatte sie bereits über die 60m Hürden eine neue persönliche Bestzeit von 13,13s aufgestellt. Vor dem abschließenden 800m-Lauf lag die Mannschaft des OSC dennoch leicht in Front. Doch auch ein sehr schnelles Rennen von Luisa, die dem Feld davon eilte und mit knapp 100m auf die Zweitplatzierte ins Ziel kam, reichte nicht ganz um den Gesamtsieg zu erkämpfen. Am Ende standen für die Mädchen 5428 Punkte zu Buche. Winzige 62 Zähler zu wenig. Dennoch können die sieben Starterinnen höchst zufrieden sein mit dem zweiten Platz.

Konkurrenzlos aber dennoch bärenstark zeigten sich die Schüler C. Die Besetzung aus Jan Schilling, Jan Symanzik, Felix Bartl, Hendrik Geith, Tim Eikermann, Joshua Offergeld, Ferdinand Oerzmann und Pascal Kurz zeigten in allen Disziplinen für ihre Altersklasse hervorragende Leistungen. So zum Beispiel Pascal erneut mit einem weiten Satz auf 4,26m im Weitsprung. Durch die starke Teamleistung sammelten sie insgesamt 4295 Punkte und verbesserten damit den bestehenden Vereinsrekord um mehr als 500 Punkte. Man kann gespannt sein, wie die Schüler in der nun kommenden Sommersaison noch auf sich Aufmerksam machen werden.

Einen denkbar schlechten Start erwischten die Schüler A. Bereits im ersten Lauf des Tages gab es eine Nullnummer nachdem beim letzten Wechsel der Wechselraum leicht überlaufen wurde. Damit lagen die Jungen bereits mit fast 1000 Punkten hinter der Startgemeinschaft Düsseldorf-Ratingen-Lintorf zurück. Ein Handikap das sie nicht mehr aufholen sollten. Sie ließen sich dennoch nicht hängen und zeigten im Einzelnen noch gute Leistungen. Nach fleißigem Wintertraining erneut in Form war zum Beispiel Karim El Abdulla. Seine 12,51s über 100m sowie 13,24s bedeuteten jeweils neue Bestzeiten als auch die klare Qualifikation für die Nordrhein-Meisterschaften. Ebenfalls zwei neue Bestmarken erzielte Strato Emiliadis. Er lief die 100m-Strecke in 13,27s und übersprang 1,48m im Hochsprung. Den Abschluss des Tages machten wie so oft die 1000m-Läufer. Hier gingen unsere drei Spezialisten Moritz Proff, Frederik Blank und Daniel Grünler ins Rennen. Alle drei kamen auch deutlich vor ihren Konkurrenten ins Ziel, dennoch blieb es mit 6420 Punkten in der Gesamtwertung nur bei Platz zwei. Und das ärgerlicher Weise mit ziemlich genau 1000 Punkten Rückstand.

Dennoch fällt das Resümee überaus positiv aus. Der erste Leistungstest verspricht eine erfolgreiche Saison für den Eintracht-Nachwuchs.


Bilder: Edgar Scholl
Weitere Bilder hier