Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
20.3.2011

Der wirklich letzte Hallenwettkampf der Saison 2010/11


2011-dortmund Ein kleines Team der Eintracht machte sich am 20.03.2011 auf nach Dortmund, um dort beim international besetzten Hallensportfest zu sehen, wo man denn so steht.


Es waren keine der bekannten Starter dabei dafür aber Athleten und Athletinnen aus England, Ungarn, Russland, Schweden, Polen, Belgien, Holland und natürlich Deutschland. Insgesamt muss man sagen, war das sportliche Potenzial sehr hoch und unser kleines Team unter der Führung von Trainerin Renate Eikermann musste sich ganz schön strecken. Trotzdem gelang uns ein ganz beachtliches Ergebnis, bei dem wir mit 9 Starts 6 mal unter den besten 6 auf dem Treppchen standen und dabei auch noch einen hervorragenden 4. Platz im 800m Lauf der Schülerinnen W8 durch Laura Kurz, einen tollen 3. Platz im Hochsprung durch Tim Eikermann und vor allem einen absolut überraschenden 1.Platz im Weitsprung durch Pascal Kurz verbuchen durften. Die Vereinsbestleitung von 4,58m für M11 ist mit erreichten 4,48m damit schon in Reich- bzw. Sprungweite.

Die Teilnehmer hatten sehr viel Spaß an der Veranstaltung und man könnte durchaus überlegen dort mit einer größeren Gruppe zu starten. Der Wettkampf war sehr gut organisiert und die Möglichkeit sich international zu messen besteht nicht so häufig. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Schülerinnen W8 Laura Kurz
50m: 15. Platz 10,15 s
800m: 4. Platz 3:37,67 min
Weitsprung: 15. Platz 2,36 m

Schüler M11 Tim Eikermann
50m: 6. Platz 7,90 s.
Hochsprung: 3. Platz 1,30m
(Steigerung der Bestleistung um 6 cm)
Weitsprung: 4. Platz 4,28m

Schüler M11 Pascal Kurz
50m: 9. Platz 8,01 s.
Hochsprung: 20. Platz 1,05m
Weitsprung: 1. Platz 4,48m

Einmal mehr hat Tim Eikermann seine Mehrkampftüchtigkeit gezeigt, indem er bei allen Wettbewerben auf dem Treppchen stand. Pascal wird sich im kommenden Jahr zu einem sehr guten Weitspringer weiterentwickeln und hat hier ganz besonderes Potenzial. Er landete immerhin 12 cm vor dem Zweitplatzierten und Tim musste mit seiner auch sehr guten Leistung den 3. Platz erst im letzten Sprung mit einem Zentimeter an einen Springer vom LC Attendorn abgeben.

RE