Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
26.3.2011

Erfolgreiches Finale der Winterlaufserie


2011-WLS-3 Zum Abschluss der Winterlaufserie gab es wieder die längsten Laufstrecken, den Bambinilauf und ein ganz erfolgreiches Frauenteam.


Bevor die Erwachsenen starteten, ging erst einmal der hoffnungsvolle Laufnachwuchs auf eine 400m Stadionrunde. Auch unsere Bambinis traten an (14 Teilnehmer/innen), waren auf der heimischen Bahn ganz flott unterwegs und belegten viele vordere Plätze. Jeder der mitmachte war ein Sieger, daher gab es keine Zeitnahme und im Ziel bekamen alle ihre verdiente Medaille.

Die Erwachsenen waren nicht ganz so schnell im Ziel, waren doch bei der kleinen Serie 10 km zu absolvieren und für die große Serie stand der Halbmarathon auf dem Programm. Über die 10 km war Marc Bludau mit einer tollen Zeit von 36:17 min erneut unser schnellster Teilnehmer. In der ebenfalls hervorragenden Zeit von 42:19 min lief unsere Esther Zoll ganz weit nach vorne. In ihrer Altersklasse W45 erreichte sie den Bronzeplatz. In der Endabrechnung der Serie konnte sie auf den Siegerpodest dann noch eine Stufe höher steigen, Gesamtplatz 2 bei W45 gleichzeitig Platz 6 aller Frauen.

Bei der Mannschaftswertung konnte sie gleich stehen bleiben. Jana Blachny (W22) Lena Gringel (W18) und Esther belegten in der Schlussabrechnung den Silberrang bei der kleinen Serie hinter den starken Frauen der LG Coesfeld. Auch das Männerteam war in der Serienwertung weit vorne, Platz 5 bei 33 Teams in der Ergebnisliste.

Fünf Teilnehmer/innen der großen Serie absolvierten die lange Halbmarathondistanz mit tollen Zeiten, wobei Norbert Kittel (M45) die Schallmauer von 1:30 h mit einer Zeit von 1:31:44 h nur sehr knapp verfehlte. Alle blieben deutlich unter 1:50 h. Auch bei der großen Serie gab es eine Mannschaftswertung. Mangels Masse war die Eintracht hier nur bei den Männern vertreten, mit einem guten Platz 46 - von 165 Teams in der Wertung, also ganz deutlich im ersten Drittel.