Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
16.1.2011

Eintracht-Sprinter im Rampenlicht der Landesmeisterschaften
- Pia Benten auf Platz 4


2011-nordrhein-halle-tag2 Die jugendlichen Sprinter von Eintracht Duisburg 1848 zeigten bei den Landesmeisterschaften in der Halle des Leverkusener Manfort-Stadions eine sehr erfreuliche Leistung.


Obwohl die "Roten" als beheimateter Verein des Duisburger Leichtathletikstadions durch die 6-wöchige Platzsperre sicherlich die größten Schwierigkeiten bezüglich effektiver Trainingsarbeit zu verdauen hatten, konnten sich die Athleten in den Vordergrund schieben.

In der WJA qualifizierte sich Pia Benten nach Vor- und Zwischenlauf sicher für das Finale der besten acht Sprinterinnen über die 60m Strecke.
In ausgezeichneten 8,01s überquerte sie die Zielinie auf Platz 4 und verpasste die Medaillenränge nur um winzige 3 Hundertstelsekunden, nachdem sie einen Tag zuvor einen ordentlichen 200m Sprint in 26,52s auf Platz 9 beendete.

Clubkameradin Helen Krzoska (WJA) zeigte am ersten Tag der Meisterschaften über 200m in 26,20s und Platz 7 wo ihre Stärken liegen. Über 60m in 8,07s fehlten am Ende gerade mal 2 Hundertstelsekunden um mit ihrer Trainingspartnerin Pia ins Finale einziehen zu können.
Das hohe Niveau der beiden Sprinterinnen spiegelt sich in der Tatsache, dass die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften nur knapp verpasst wurde.

Im 400m Langsprint der MJA platzierte sich Marc Bludau nach 2 Hallenrunden in 53,43s auf einem guten 10. Platz. Kira Schulze-Lohoff (27,71s) und Kira Schöne (28,60s) präsentierten sich in der WJB mit guten Zeiten über 200m in ansprechender Form.