Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
12.1.2011

Aufgalopp in der Halle


2011-dortmund-jugend Der erste Hallenauftritt der Eintrachtler im neuen Jahr fand in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle statt.


1150 Teilnehmer ließen die Halle aus allen Nähten platzen, sorgten aber auch für Zeitplanverzögerungen, die den Athleten das Leben schwer machten. Selbst Belgien und die Niederlande entsendeten ihre Athleten zum Kräftemessen nach Westfalen.

Schneechaos und 6 Wochen Platzsperre lassen sich natürlich durch alternatives Training nicht vollständig kompensieren. Dennoch gab es einige erfreuliche Ergebnisse.

In der WJA erzielte Helen Krzoska über 200m in 26,39s eine neue persönliche Hallenbestzeit (Platz8). Auf der Außenbahn startend sprintete sie in ihrem Zeitlauf von vorne weg und sah ihre Gegnerinnen erst wieder hinter der Ziellinie um deren Gratulation zu empfangen.


Pia Benten (WJA) brachte ihren 60m Sprint in 8,09s (Platz 6) nach Hause und zeigte aufsteigende Form. Auch ohne Hochsprungtraining gelang ihr mit übersprungenen 1,50m und Platz 4 ein guter Start ins neue Wettkampfjahr.


Über 200m konnten Florian Schäfer (24,71s) , Marc Bludau (24,96s), Pascal Rütten (25,95s), und Kira Schöne (29,30s) respektable Zeiten auf die Bahn bringen.
Auch im Kugelstoßen zeigten Aaron Falke (11,35m) und Kerstin Alte-Teigeler (9,08m), dass der harte Winter den Technikern nicht die Form verderben kann. Über 60m der Frauen erzielte Susanne Küllmann-Schmitz 8,58 sek.