Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
15.1.2011

Bronzemedaille im Gepäck
- Eintracht Duisburg / Rumeln sprintet zur deutschen Qualifikation


2011-nordrhein-halle Besser hätte der erste Auftritt der Duisburger Startgemeinschaft nicht laufen können. Zwei Wochen nach Beginn des neuen Jahres konnte die Startgemeinschaft einen großen Erfolg verbuchen.


Bei den Landesmeisterschaften der Leichtathleten fand die Feuertaufe für die neu gebildete Staffelgemeinschaft aus Athletinnen von Eintracht Duisburg 1848 und dem Rumelner TV statt.

Die 4x200m Staffel der weiblichen Jugend A mit Startläuferin Pia Benten, Annika Lindau, Helen Krzoska, Julia Nepicks und Ersatzläuferin Janine Tonscheidt übertraf im Leverkusener Hexenkessel die Erwartungen. Die Zielvorgabe des Trainertrios Horst Henrich, Volker Lehmberg und Robert Knierim war klar und eindeutig:" 1:46,00 min und ihr seid dabei!" Bis in die Haarspitzen motiviert und mit einem gesunden Schuss Nervosität stellten sich die Duisburgerinnen der hochkarätigen Konkurrenz.
Eine fulminante Sprintleistung des Quartetts gepaart mit sicheren Wechseln mündete in der erträumten Zeit von 1:45,78 min und dem Ticket für die deutschen Meisterschaften. Der Jubel kannte keine Grenzen als, nach Auswertung der Zeitläufe auch der Gewinn der Bronzemedaille den jungen Damen nicht mehr zu nehmen war. Unter Berücksichtigung der witterungsbedingten sechswöchigen Platzsperre des Duisburger Leichtathletikstadions im Vorfeld und der ausbaufähigen Wechsel ist im Februar bei den nationalen Titelkämpfen sicherlich noch Luft nach oben. Es bleiben den Athletinnen nun fünf Wochen Zeit um im Training an den Feinheiten zu arbeiten und die Duisburger Leichtathletik bei den Deutschen Meisterschaften ins Blickfeld zu rücken.
Zwei Wochen vor den deutschen Titelkämpfen werden die westdeutschen Meisterschaften in Dortmund einen letzter Prüfstein der Form darstellen.

Auch der jüngere Nachwuchs der Startgemeinschaft zeigte in der weiblichen Jugend B einen starken Auftritt. Tamara Lauer, Katrin Rösler, Kira Schöne und Kira Schulze-Lohoff (Ersatzläuferin Kim Roegels) sprinteten in 1:50,58 min auf Platz 6 in ihrer Altersklasse und freuten sich über einen gelungenen Einstand.

Die langfristige Planung ist also durch hoffnungsvolle Nachwuchstalente gesichert und spiegelt die erfolgreiche Trainingsarbeit der Duisburger Leichtathletik wieder.