Zurück zur Hauptseite Facebook
Berichte Archiv
22.8.2009

Tag der knappen Entscheidungen
– Schüler im Mehrkampf stark


2009-kreis-block Nach der langen Sommerferienpause stand nun endlich wieder eine Meisterschaft für die Schülerinnen und Schüler an. Bei den diesjährigen Kreis-Block Meisterschaften konnten die jungen Eintrachtler überzeugen.


Bei heißem Wetter fanden in diesem Jahr die Kreismeisterschaften in den Blöcken Sprint/Sprung, Lauf und Wurf im Duisburger Leichtathletikstadion statt. Für die Eintracht traten zehn Athleten sowie Kira Schulze-Lohoff, die allerdings noch den Rest der Saison für den TV Herkenrath startberechtigt ist, an. Aus diesem Grund musste sie Ihren Block Wurf auch außer Konkurrenz absolvieren. Mit ihrer Leistung von 2176 Punkten wäre sie allerdings klar Kreismeisterin geworden. Dies kann sie dann ja vielleicht im nächsten Jahr im Eintracht-Trikot nachholen.

Ihre „Namesvetterin“ Kira Schöne machte ebenfalls einen tollen Wettkampf im Block Sprint/Sprung, den sie mit 2145 Punkten auf Platz 3 beendete.

Unsere Schüler B sorgten für die größte Spannung des Tages. Wie alle Athleten begannen sie mit dem Hürdenlauf, bei dem gleichzeitig auch der Kreismeistertitel über diese Strecke vergeben wurde. Diesen sicherte sich mit einem gewohnt schnellen Spurt Karim El Abdulla, vor Gerrit Stukemeier und Mathis Richter, die allesamt für die Eintracht unterwegs waren. Nach den folgenden Disziplinen sah es zunächst nach einer klaren Sache für Karim aus. Die vierte Disziplin hieß dann aber Ballwurf, was nicht zu Karims Stärken gehört und so lag vor dem abschließenden 1000m-Lauf plötzlich Gerrit nach Punkten in Front. Dass Karim hier die bessere Zeit laufen würde war abzusehen. Doch Gerrit kämpfte sich so gut über die ungeliebte Distanz, dass er nur wenige Sekunden später ins Ziel kam und so drei Punkte Vorsprung retten konnte. Für ihn, der erst seine erste Leichtathletiksaison bestreitet, bedeutete dies seinen ersten Titel. Und diesen hat er sich mit Bestleistungen in allen Disziplinen auch verdient.

Noch knapper wurde es am Ende allerdings sogar noch für Mathis Richter, der zwar ein wenig hinter seinen Möglichkeiten zurück blieb, insgesamt aber einen sehr guten Blockwettkampf ablieferte. Im Gegensatz zu seinen Mannschaftskameraden trat er bei den Sprintern und Springern an. Mit 1741 Punkten sicherte er sich am Ende punktgleich mit Niko Riemann den Kreismeistertitel. Entscheidend für den ersten Rang waren für ihn die größere Anzahl an Siegen in den einzelnen Disziplinen.

Zwei Vizemeistertitel sammelten Strato Emiliadis und Simon Dörr in der Altersklasse M13 ein. Für Strato, der im Block Lauf antrat, wäre auch noch mehr möglich gewesen, wäre nicht ein Patzer im Weitsprung gewesen, bei dem am Schluss 3,58m zu Buche standen, was deutlich unter seinen Möglichkeiten liegt. Über die begehrte Kreismeistermedaille konnten sich aber dann alle fünf freuen, die sie mit einem deutlichen 1500-Punkte Vorsprung den Mannschaftstitel sicherten.

Wenig von Spannung hält offensichtlich Kim Roegels. Gewohnt souverän mit über 200 Punkten vor der Zweitplatzierten wurde sie Kreismeisterin im Block Lauf. Ebenfalls sehr erfreulich war aber auch der dritte Rang von Tessa Driske. Durch einen guten Hürdenlauf und eine Verbesserung ihrer Bestleistung um über 6 Sekunden auf 3:04,39 min über die 800m bedeuteten 1811 Punkte und den Platz auf dem Podest. Eine schöne Entwicklung die Tessa in dieser Saison macht.

Trotz Sturz im abschließenden 800m Lauf erreichte Jacqueline Jagenow Rang fünf und komplettierte die tolle Mannschaftsleistung. Ebenfalls auf den fünften Platz kam Mona Paffrath, die in ihrem guten Block Sprint/Sprung ihre Bestmarke im Hochsprung auf 1,16m steigern konnte.

Insgesamt ein äußerst erfolgreicher Wettkampftag, auch wenn das fehlende Training in den Ferien spürbar war. In der nächsten Woche steht nun an gleicher Stelle die Meisterschaft im 3- und 4-Kampf an. Dort wünschen wir den Schülerinnen und Schülern ein ebenso erfolgreiches Wochenende.